Schiffshebewerk

Der 115 Kilometer lange Elbe-Seitenkanal ist eine fast schnurgerade Wasserstraße und verbindet die Elbe bei Artlenburg nahe Hamburg mit dem östlichen Abschnitt des Mittellandkanals bei Wolfsburg. Baubeginn war 1968, 1976 folgte die offizielle Eröffnung. Allerdings musste der Kanal bald darauf wegen eines schweren Schadens vorübergehend wieder geschlossen werden. Die Wasserstraße ist für Binnenschiffe bis 1.350 Tonnen ausgelegt und entspricht damit dem europäischen Standardmaß.

Bedeutendste technische Anlage ist das Schiffshebewerk in Scharnebeck, zehn Kilometer nordöstlich von Lüneburg. Es verfügt über zwei jeweils mit Gegengewichten versehene Tröge, die unabhängig voneinander arbeiten und ankommende Schiffe um 23 Meter heben oder senken. Die Maße der Tröge betragen 100 x 12 Meter und sind damit größer als jene vergleichbarer Hebewerke, da sie auch Schubverbände befördern sollen. Das Hebewerk ging 1975 in Betrieb, noch bevor der Kanal fertig gestellt war.

Es gibt vor Ort ein Museum, das zugleich als Ausgangspunkt für Bootsfahrten dient.

Schiffshebewerk
Ausstellungshalle
Am Unteren Vorhafen
21379 Scharnebeck
Deutschland
+49 (0) 14136 - 91262931
Homepage

Diese Webseite nutzt Cookies