Oldtimermuseum

Das Oldtimer-Museum eröffnete 2004 und präsentiert mehr als 200 Fahrzeuge in fünf großen, an Hangars erinnernden Hallen. Schwerpunkt der Ausstellung ist die Entwicklung der Automobilindustrie in der UdSSR. Unter anderem erzählt das Museum die Geschichte der AZLK-Fabrik in Moskau, der ersten im Land, die Autos in Massenproduktion herstellte. Zu den Exponaten zählen einige der bedeutendsten Fahrzeuge aus anderen Ländern, darunter die populärsten Modelle von Ford und Volkswagen, sowie ein Rolls Royce Silver Spur und einige amerikanische Klassiker der 1930er Jahre mit Fünf-, Sechs- und Sieben-Liter-Motoren. Die größte Bedeutung kommt jedoch der umfangreichen Sammlung von Autos aus der Sowjetzeit zu. Dazu gehören die berühmten Marken Lada, Zil, Wolga, Goz, Pobeda und Chayka, aber auch Exemplare der weniger bekannten Hersteller Kim, Emka und GAZA. Ein besonderer Bereich widmet sich Militärfahrzeugen. Das Museum organisiert Stadtrundfahrten in einigen seiner historischen Fahrzeuge.

Oldtimermuseum
Rogohskiy Val ul 9/2
109544 Moskau
Russland
+7 (0) 495 - 911821
Homepage

Diese Webseite nutzt Cookies