Wussten Sie schon ...

In welcher Stadt sich die meisten Speichergebäude befinden?

In Hamburg. Mit seiner legendären Speicherstadt entführt die Hafenstadt ihre Besucher in die Zeit des Kolonialismus. Von 1885 bis 1927 auf den Brookinseln im Süden der Altstadt errichtet, dienten die im Stil der Backstein-Gotik erbauten Speicher als Lager für Gewürze aus fernen Ländern, sowie Kaffee und Tee. Wer heute den Duft von damals noch einmal einatmen möchte, kann das bei einem Besuch im Speicherstadtmuseum. Das Museum lädt nicht nur zum Schnuppern, sondern vor allem zum Anfassen ein.

Diese Webseite nutzt Cookies