Wussten Sie schon ...

dass in Belgien ein Hochofen von einem Abt errichtet wurde?

Dom Nicolas Spirlet, der letzte Abt des Benediktinerklosters St. Hubert, ließ 1771 den St.-Michael-Hochofen im Waldgebiet von Fourneau Saint-Michel errichten. Erst 1942 wurde dort der Betrieb eingestellt. 10 Jahre später erhielt die traditionsreiche Industrieanlage den Status eines historischen Monuments. Der Hochofen zählt zu den besterhaltenen seiner Art in Europa und verfügt noch über Schacht, Gießerei und Holzkohleschuppen. Das „Musée du fer“ (Eisenmuseums) bildet seit 1977 eine Einheit mit dem angrenzenden „Musee de la vie rural en Wallonie“, einem Freiluftmuseum mit 50 regionaltypischen Gebäuden.

× schließen
WORK it Out – Day of Industrial Culture

Diese Webseite nutzt Cookies