Motor der Industrialisierung

Fördermaschinen waren das Herzstück aller Kohlegruben. Sie brachten Mensch und Material in die Tiefe und hievten Kohle an die Oberfläche.

Das Schottische Bergbaumuseum auf dem Gelände der ehemaligen Lady-Victoria-Zeche besitzt die leistungsstärkste Dampffördermaschine des Landes: Acht Lancashire-Kessel lieferten die Energie, um bis zu zehn Tonnen Gewicht zehn Meter pro Sekunde zu bewegen.

Das entspricht der Leistung der ersten komplett elektrisch betriebenen Fördermaschine in der prachtvollen Maschinenhalle der deutschen Zeche Zollern II/IV. Die Kombination aus neuer Technologie und einzigartigem Jugendstilportal bewahrte diese Maschinenhalle vor dem Abriss.

Diese Webseite nutzt Cookies