Oliver York (1811 – 87)

John Oliver York war ein britischer Bau- und Maschinenbauingenieur, der Bauprojekte in mehreren westeuropäischen Ländern durchführte.

1811 wurde er in Birmingham geboren und machte eine Ausbildung im Büro eines Bauingenieurs. Im Alter von 21 Jahren wurde er zum leitenden Ingenieur der Horseley Eisenwerke in Tipton bei Birmingham ernannt. Das Unternehmen stellte gusseiserne Brücken her - viele davon nach den Entwürfen von Thomas Telford - und baute Eisenschiffe und Eisenbahnlokomotiven.

Nach etwa acht Jahren bei den Horseley-Eisenwerken beschloss York, sich als Ingenieur in London selbstständig zu machen, und wurde Mitglied im Verband der Bauingenieure. Er geriet in finanzielle Schwierigkeiten und ging in Konkurs, erhielt aber gleichzeitig ein Patent für die von ihm entwickelten Verbesserungen bei der Konstruktion von Eisenbahnachsen und -rädern. Als der Bauunternehmer Thomas Brassey ihm eine Stelle als Leiter seiner Eisengießerei in Evreux in Frankreich anbot, beschloss York, sich dort niederzulassen. Brassey war der größte internationale Bauunternehmer seiner Zeit, der nach und nach 1.400 Kilometer Eisenbahnschienen in Frankreich und viele weitere tausend Eisenbahnkilometer in anderen Ländern baute. Schon bald bot er York an, eine weitere französische Gießerei aufzubauen und zu leiten. 

1853 begann York, als selbständiger Bauunternehmer zu arbeiten. Er realisierte eine Eisenbahn in Frankreich und versorgte Sevilla in Spanien mit Gasbeleuchtung. Außerdem übernahm er den Bau des Palais de l'industrie für die internationale Ausstellung in Paris 1855, wofür er mit dem Orden der Ehrenlegion ausgezeichnet wurde. In den nächsten zehn Jahren baute er Eisenbahnen im Südwesten Englands und betätigte sich im Metallbergbau in Cornwall. Außerdem baute er rund um Rom mehr als 300 Eisenbahnkilometer. Seine Söhne waren ebenfalls Ingenieure: Einer baute Eisenbahnen in Spanien, ein anderer in Indien. Später im Leben besaß York noch einmal ein Haus in London, aber er scheint in Spanien oder Frankreich gewesen zu sein, als er 1887 starb.