Gerard Philips (1858 – 1942)

Gerard Leonard Frederik Philips war ein Unternehmer, dessen Firma im großen Stil gerade jene Konsumgüter produzierte, die die materielle Kultur des 20. Jahrhunderts maßgeblich geprägt haben. Dadurch erhielt ein wirtschaftlich bis dahin hinterher hinkender Teil der Niederlande entscheidende Impulse.

Philips wurde in Zaltbommel am Waal als Sohn eines Bankiers geboren. In seinen 20er Jahren begann er, sich für die Glühlampe zu interessieren, die Thomas Alva Edison 1879 vorgeführt hatte. Mit finanzieller Unterstützung seines Vaters gründete er 1891 in einem alten Fabrikgebäude in Eindhoven einen Betrieb zur Herstellung von Glühlampen und anderen elektrischen Erzeugnissen. Da Philips Stärke vor allem in der Produktion lag, stieß 1894 sein Bruder Anton dazu, der fortan für alle kaufmännischen Fragen zuständig war und die Produkte auch im Ausland erfolgreich vertrieb. Im Jahr 1900 war Philips der drittgrößte Anbieter von Glühbirnen in ganz Europa.

Der auch weiterhin anhaltende Erfolg der Firma basierte im Wesentlichen auf dem Forschungslabor, das Gerard Philips 1914 gründete. Wie sich herausstellte, eignete sich die Technologie zur Herstellung von Glühbirnen ebenso für die Produktion von Radioröhren. Auf dieser Grundlage entwickelte sich das Unternehmen in den 1920er Jahren zu einem der wichtigsten europäischen Radiohersteller und erreichte 1932 eine Stückzahl von einer Million. Überdies experimentierte das Philips-Forscherteam, das unter der Leitung von Erik de Vries stand, im Bereich Fernsehtechnik. Ausschlaggebend dafür waren Erfahrungen mit Röntgengeräten für militärische Zwecke aus der Zeit des Ersten Weltkriegs. Fernsehgeräte stiegen in den 1950er Jahren zu einem der Hauptprodukte des Unternehmens auf. Ein echter Verkaufsschlager war zudem der elektrische Rasierapparat Philishave, der 1939 auf den Markt kam.

Gerard Philips begründete in Eindhoven eine philanthropische Tradition, indem er Wohnungen für seine Beschäftigten zur Verfügung stellte und ihnen Leistungen zur Gesundheitsvorsorge gewährte. 1913 gründete er überdies einen Sportverein, dessen Fußballteam heute eine bedeutende Rolle in Europa spielt.

Diese Webseite nutzt Cookies