Bergbaumuseum

Senjski Rudnik, gegründet 1853, ist das älteste Braunkohlenbergwerk und das älteste erhaltene industrielle Erbe Serbiens. Senjski Rudnik liegt im Osten Serbiens, 150 km südöstlich von Belgrad. Die kleine Stadt ist vom Südhang der Karpaten und tiefem Wald umgegeben. Die malerische Landschaft umfasst auch mittelalterlische Klöster, wunderschöne Höhlen, Wasserfälle, Thermalbäder und Bergschluchten.

Senjski Rudnik ist ein großartiger Ort für die Deutung der Sozialgeschichte und der Industriekultur. Das Kohlenbergwerk ist eine Mischung von historischem und heute noch betriebenem Bergbau. Der historisch wichtigste Teil des Komplexes besteht aus dem Aleksandars Schacht (1853) und zugehörigen Gebäuden: Administrationsgebäude (1860), Werkstatt (1922) und Lagerhalle (1930) die seit 1980 als Bergbaumuseum genutzt wird.

Das Bergbaumuseum ist ein einzigartiges technisches Museum des Kohlebergbaus; gleichzeitig zeigt es die Bedeutung des Bergbaus für die Sozialgeschichte von Senjski Rudnik. Die interessantesten Exponate des Museums sind Dampfmaschinen, die noch immer in Betrieb sind,  und ein Aufzug aus dem Jahr 1874.

Im Juni 2009 begann die Sanierung des Objektes und der Ausbau des Museums in ein modernes industrietouristisches Informationszentrum. Das Projekt wird von der EU unterstüzt.

Bergbaumuseum
35234 Senjski Rudnik
Despotovac
Serbien
+381 (0) 35 - 620735
Homepage

Empfohlene Aufenthaltsdauer: 2 Stunden
Dauer einer geführten Tour: 45 Minuten
Eintritt: kostenpflichtig
Barrierefreier Zugang: nicht möglich
Angebote für Kinder:
Gastronomie:

täglich 07.00-15.00 Uhr

  • Nur mit Führungen
  • Fremdsprachliche Führungen
  • Führungen für Kinder

Diese Webseite nutzt Cookies