Ausschreibung eines Masterarbeitsthemas

'Ehrenamtsmanagement an Industriekulturstandorten'

Wir suchen eine interessierte Studentin/einen interessierten Studenten aus dem Bereich Kulturmanagement / Museumsmanagement / Kulturtourismus o.ä., die / der sich im Rahmen einer Master- oder Diplomarbeit mit Fragen des Ehrenamtsmanagements an Industriekulturstandorten auseinandersetzen will.

ERIH ist das touristische Informations- und Akteursnetzwerk für Industriekultur in Europa. Seit der Gründung des Netzwerkes 1999 hat sich ERIH mit über 100 Ankerpunkten, 20 Regionalen Routen, über 300 Mitgliedern und insgesamt 1.950 verzeichneten Standorten in allen europäischen Ländern als „Wegweiser zur Industriekultur in Europa“ etabliert. Im Mai 2019 wurde ERIH als Europäische Kulturroute durch den Europarat zertifiziert. Weitere Infos unter www.erih.net

Bürgerschaftliches Engagement hat vielerorts zum Erhalt von Standorten beigetragen, die überwiegende Mehrzahl der Standorte werden durch Ehrenamtliche unterstützt, einige auch durch das Ehrenamt getragen. Ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sorgen dafür, dass das industrielle Erbe erlebbar bleibt und vermittelt wird. ERIH ist bestrebt, die Standorte in ihrer Arbeit zu unterstützen und möchte die praktische Arbeit vor Ort durch eine Masterarbeit zum Thema wissenschaftlich begleiten lassen.

Dabei stellen sich insbesondere folgende Fragen:

  • Lassen sich spezifische Besonderheiten in der Zusammenarbeit mit Ehrenamtlichen an industriekulturellen Standorten erkennen?
  • Lassen sich strukturelle und organisatorische Rahmenbedingungen identifizieren, die förderlich für die Gewinnung und Bindung ehrenamtlich Mitarbeitender sind?
  • Lassen sich Handlungsempfehlungen für die Arbeit mit Ehrenamtlichen formulieren, die länderübergreifend an Standorten der Industriekultur Gültigkeit haben?

Wir bieten:
ERIH vermittelt Experteninterviews, stellt den Kontakt zu ausgewählten Partnern in ganz Europa her und unterstützt bei der Suche nach Standorten, die funktionierende Ehrenamtsstrukturen haben. Nach Absprache ist die Übernahme von Reisekosten möglich. ERIH unterstützt die Kommunikation der Ergebnisse, eine Präsentation im Rahmen von nationalen Workshops oder der ERIH-Jahrestagung ist denkbar.

Eine Zusammenfassung der wichtigsten Ergebnisse sollte auf Englisch vorgelegt werden. Nach Absprache mit der/dem betreuenden Professor*in Ihrer Hochschule ist die Übernahme eines Gutachtens durch ein Mitglied des ERIH-Vorstandes möglich.

Kontakt:
Wenn Sie an der Bearbeitung des Themas interessiert sind, freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme.

Katharina Hornscheidt
Koordinatorin Berliner Zentrum Industriekultur (bzi)
ERIH-Vorstandsmitglied
c/o HTW Berlin | FB 5
Ostendstr. 25 | 12459 Berlin

Katharina.Hornscheidt@htw-berlin.de | 030-5019-3619

[September 2020]

Diese Webseite nutzt Cookies