DAS EUROPÄISCHE KULTURERBEJAHR 2018 "SHARING HERITAGE"

Die Europäische Kommission hat das Jahr 2018 zum Europäischen Kulturerbejahr (European Year of Cultural Heritage - EYCH 2018) ausgerufen. Im Blickpunkt steht das Verbindende der gemeinsamen kulturellen Wurzeln und zugleich die kulturelle Vielfalt des Kontinents.

In der europäischen Industriekultur, dem spezifischen kulturellen Erbe eines Europas der Regionen, fließt beides beispielhaft zusammen.

mehr


ERIH AKTIVITÄTEN ZUM EUROPÄISCHEN KULTURERBEJAHR 2018

BROSCHÜRE: EUROPAS INDUSTRIELLES ERBE

Die Industrialisierung war von Anfang an ein grenzüberschreitendes Ereignis, keine nationale Entwicklung. Nur erfährt der Standortbesucher meist nichts davon. Die Broschüre "Europas industrielles Erbe - Eine internationale Erfolgsstory" soll ERIH-Standorten einen ersten Anstoß dafür liefern, wie sie die europäischen Zusammenhänge der Industrialisierung aufzeigen und erklären können. Ähnlich den ERIH-Themenrouten skizziert sie die Geschichte der einzelnen Industrie-zweige als spannendes europäisches Schauspiel. Dabei kann und will sie nicht alle Bereiche abdecken. Vielmehr will sie dazu anregen, sich detaillierter mit der internationalen Seite europäischer Industriekultur zu beschäftigen und dadurch Impulse für die museale Umsetzung im eigenen Haus zu erhalten.
mehr

PRÄSENTATION: WANDEL MIT WIRKUNG

Die Präsentation „Wandel mit Wirkung“ veranschaulicht den Wandel industrieller Regionen in Europa und vermittelt einen Eindruck von der Vielfalt europäischer Industriekultur. Dies geschieht anhand von Schautafeln, die beispielhaft die Regionalen ERIH-Routen in der Lausitz (D) und der Steiermark (A), in Katalonien (E) und Schlesien (PL) sowie Südwales (GB) und Holland (NL) vorstellen und zeigen, wie selbst kleinere Industrieanlagen die geografische und soziale Landschaft verändert haben.
Die Präsentation wurde speziell für den Ausstellungsbereich im Rundeindicker I des "Portal der Industriekultur" auf dem Welterbe Zollverein in Essen entwickelt. Eine mobile Version geht 2018 als Wanderausstellung zu verschiedenen ERIH Standorten in Europa auf Reisen.
mehr


ERIH TANZ-EVENT: "WORK it OUT"

Der 1. Mai wird europaweit als Tag der Arbeit gefeiert. ERIH rief am Tag der Arbeit 2018 zu einer außergewöhnlichen Veranstaltung auf, die ERIH-Standorte in ganz Europa mit einem spektakulären Tanz-Event für Kinder und Jugendliche an den Stätten der Industriekultur verband. Kinder und Jugendliche sind die Zukunft der Industriekultur. Am 1. Mai 2018 präsentierten sie Lebensfreude und Vitalität in einer kraftvollen, simultanen Musik- und Tanzperformance an zahlreichen ERIH-Standorten in vielen Ländern. Fotos und Videos von den Darbietungen wurden über soziale Medien gepostet, die Auftritte in ganz Europa wurden damit sofort geteilt und veröffentlicht. Das Ergebnis ist ein einzigartiges, lebendiges und unvergessliches Kaleidskop der europäischen Industriekultur.
mehr

OBJEKTAUSSTELLUNG "LINKING EUROPE"

Die Objektausstellung „Linking Europe“ rückt die Spuren und Sachzeugnisse der industriellen Entwicklung Europas in den Fokus, macht Zusammenhänge sichtbar und vermittelt so europäische Geschichte im lokalen Kontext. Die Grundidee: Die beteiligten ERIH-Standorte lenken die Aufmerksamkeit auf Objekte, die stellvertretend für die europäische – und gegebenenfalls auch globale – Dimension der industriellen Entwicklung stehen. Kleinere Objekte können in einer prominent platzierten Vitrine ausgestellt werden, ergänzende Informationen zu größeren Objekten oder Bauten des industriellen Erbes sind auch in anderer Form möglich. Idealerweise handelt es sich um Objektpaare, von denen mindestens ein Objekt einen Bezug zu einem anderen ERIH-Standort hat.
mehr

 

 

Diese Webseite nutzt Cookies