AM 1. MAI 2019: LET'S DANCE AGAIN!

"WORK IT OUT" - DAY OF INDUSTRIAL CULTURE 2019

Das 2. Mal: Europa tanzt – tanz mit!

3.000 Kinder und Jugendliche, 32 Erlebnisorte der Industriekultur, 10 europäische Länder, 1 Tanz – das war WORK it OUT 2018. Die kontinentale Tanz-Performance hat gezeigt: Industriekultur ist lebendig und gehört uns allen. Und weil das so großen Spaß gemacht hat, kommt jetzt die Fortsetzung - mit neuer Musik und neuer Choreografie!

Am 1. Mai 2019 geht "WORK it Out" in die zweite Runde. Die Locations sind wie im letzten Jahr Industriedenkmäler und -museen in ganz Europa, die zusammen die Europäische Route der Industriekultur (ERIH) bilden. An jedem beteiligten Ort führen Besucher jeden Alters um 15.00 Uhr einen zuvor eingeübten “Work-Out-Dance” auf. Sie tragen farbige Workers-Caps (geliefert von ERIH) und tanzen gemeinsam als Formation. Alle Zuschauer sind dazu eingeladen, die einfach zu erlernende Choreografie mitzutanzen.

Mitmachen kann jeder, der Spaß hat sich zu bewegen. Arbeiten Sie bereits mit Schulen, Tanzgruppen, Sportvereinen etc. in Ihrer Nähe zusammen? Ideal! Selbstverständlich können Sie auch andere Gruppen, die mit Ihrem Standort verbunden sind z. B. Mitarbeiter, Freunde, Familienangehörige einbeziehen. Alternativ besteht aber auch die Möglichkeit am Tag selber, d.h. am 1. Mai 2019, alle Interessierten 1-2 Stunden vor dem eigentlichen Tanzevent einzuladen und gemeinsam mit einem Trainer den Tanz einzuüben. Es muss nicht perfekt sein, sondern soll Spaß machen!

Fotos und Videos der Tanzperformances werden über soziale Medien verbreitet, die Auftritte werden sofort geteilt und veröffentlicht. Das Ergebnis war und ist ein einzigartig lebendiges und unvergessliches Kaleidoskop einer gelebten europäischen Industriekultur. Je mehr ERIH-Standorte an der Veranstaltung teilnehmen, desto größer ist die öffentliche und mediale Aufmerksamkeit und desto größer der Erfolg für alle Beteiligten und das industrielle Erbe.

Machen Sie mit!
Bitte nutzen Sie für Ihre Anmeldung bis zum 30. November 2018 das
Google Formular

Alle teilnehmenden Standorte erhalten nach Anmeldung von uns in einem Infopaket alle wichtigen Informationen zur Vorbereitung dieses Events. Selbst wenn Sie jetzt noch nicht definitiv zusagen können, aber weitere Infos von uns erhalten möchten, füllen Sie bitte das Formular entsprechend aus.

Sprechen Sie uns an:

Transparent Design Management GmbH
Project Manager and CEO: Elisabeth Budde
Gartenstrasse 8 | 60594 Frankfurt | Germany
Tel. +49 69 6090940 | Mobile: +49 177 6090940 | e.budde@transparentdesign.de

ERIH European Route of Industrial Heritage e.V.
Project Manager: Heike Sturm
Am Striebruch 42 | 40668 Meerbusch | Germany
Tel. +49 2150 756496 | office@erih.net

Es läuft:
ERIH WORK it OUT Song von Paul and Friends


RÜCKSCHAU AUF "WORK IT OUT" 2018

Dieser 1. Mai 2018 war ein ganz besonderer: „WORK it OUT“ hat Europas Jugend zum Tanzen gebracht – zur Feier der europäischen Industriekultur. 32 ERIH-Standorte haben mitgemacht, von Norwegen bis Spanien und von Belgien bis Bulgarien.


Was gab es zu sehen?


Im Mittelpunkt stand die Tanz-Performance „WORK it OUT – Day of Industrial Culture“ im Electronic-Dance-Stil, arrangiert von den 17-jährigen Musikern Paul Fanger und Paul Ostarek. Als Paul & Friends haben sie Beethovens Europa-Hymne „Ode an die Freude“ einen komplett neuen Sound verpasst. Die Choreographie von Hai Truong vom Tanzstudio Groove Dance Classes überträgt Handgriffe und Gesten der Arbeit aus früheren Zeiten auf moderne Moves.

Bei Kindern und vor allem Jugendlichen kam dieser „Industrial Dance“ hervorragend an. Genau sie waren auch das Zielpublikum von „WORK it OUT“, weil sie es sind, die das industrielle Erbe in die nächste Generation tragen. Die Tanz-Performance war für sie ein Weg, Industriekultur auf kreative Art zu erleben – nicht nur als coole Location, sondern eben auch als Teil der eigenen Kultur.

Diese Webseite nutzt Cookies