Bitte akzeptieren sie die Cookies um Karten nutzen zu können
spinner
Anchor Point icon Ankerpunkt
Anchor Point icon Mitglied ERIH e.V.
Anchor Point icon Standort
+
Karte verkleinern

Entdecken Sie Ihr industriekulturelles Reiseziel ...

Nur Ankerpunkte.
loading
loading

Standorte

Saint-Etienne | Frankreich
Saint-Etienne ist eine der bemerkenswertesten Industriestädte Frankreichs. Die nahe gelegenen Zechen förderten im späten 18. und frühen 19. Jahrhundert die Entstehung und das Wachstum von Eisenverarbeitung, Glasverhüttung, Textilgewerbe – speziell Bänder – und Rüstungsproduktion. Seine erste ...
mehr

Kunst- und Industriemuseum
Musée de l’Art et de l’Industrie
2, place Louis Compte
42026 Saint-Etienne, Frankreich

Saint-Etienne | Frankreich
Die Region um Saint Etienne war über mehrere Jahrhunderte eines der wichtigsten Kohlereviere in Frankreich. Die hier geförderte Kohle bildete überdies die Grundlage für die umfangreiche Textil und Maschinenbauindustrie der Stadt. Das letzte Bergwerk schloss 1984 seine Pforten, doch hält die Grube ...
mehr

Park und Bergbaumuseum
Park-Musee de la Mine
3 boulevard Francet d’Esperey
42000 Saint-Etienne, Frankreich

Saint-Louis-lès-Bitche | Frankreich
1586 taucht zum ersten Mal die Glashütte Münzthal in einem Schriftstück auf. Hier gab es genug Sand, Holz, Farnkraut, um daraus Glas zu machen. Bereits 1781 spezialisierten sich die Glasmacher von Saint-Louis auf Bleikristall. Das ließ sich nicht nur die Französische, sondern auch die Industrielle ...
mehr

La Grande Place – Kristallmuseum Saint-Louis
Rue Coetlosquet
57620 Saint-Louis-lès-Bitche, Frankreich

Saint-Martin-la-Plane | Frankreich
Saint-Martin-la-Plane im Departement Loire liegt in einer Gegend, die seit vielen Jahrhunderten für Metallprodukte bekannt ist: im Jarez-Bergland zwischen Lyon und Saint Étienne in der Nähe des regionalen Naturparks Pilat. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts hieß es von dem Tal, dass die meisten Menschen ...
mehr

Schmiedemuseum
La Meurine – Maison de Forgerons
2 Rue Antoine Seytre
42800 Saint-Martin-la-Plane, Frankreich

Saint-Nicolas-de-Porte | Frankreich
Saint-Nicolas-de-Porte liegt in Lothringen am Ufer der Meurthe, südlich von Nancy. Der Ort ist bekannt für die Basilika, die dem Heiligen Nikolaus, dem Schutzpatron Lothringens, geweiht ist und in der einige seiner Reliquien aufbewahrt werden. Das Museum residiert in einer vierstöckigen Brauerei von ...
mehr

Französischer Brauereimuseum
Musée français de la Brasserie
62 Rue Charles Courtois
54210 Saint-Nicolas-de-Porte, Frankreich

Saint-Surplice-sur-Risle | Frankreich
Die Firma Bohim wurde 1833 in Saint-Surplice-sur-Risle in der Normandie gegründet und stellte Nadeln, Sicherheitsnadeln und Nadeln mit farbigen Glasköpfen her. Sie spielte eine bedeutende Rolle in der regionalen Klöppelindustrie. Seit 1860 konzentrierte sich die Produktion auf ein langgestrecktes, ...
mehr

Le Manufacture Bohin
1 Le Bourg
61300 Saint-Surplice-sur-Risle, Frankreich

Das auf einem Bergwerksgelände mit reicher historischer Vergangenheit errichtete „Tellure“, ein Zentrum zur Erforschung unterindirscher Welten, präsentiert sich als informative Mischung aus musealen Inszenierungen, interaktiven Ateliers, dreidimensionalen Bildern und Besichtigungen echter, in ...
mehr

TELLURE – Zentrum der Erforschung der unterirdischen Welten
TELLURE – Centre d’exploration des mondes souterrains Office de Tourisme du Val d'Argent
86, Rue Wilson
68160 Sainte-Marie-aux-Mines, Frankreich

Salins-les-Bains | Frankreich
Die Salzförderung von Salins-les-Bains geht mindestens auf das 6. Jahrhundert zurück. Das heutige Salzwerk entstand im Wesentlichen in der Mitte des 18. Jahrhunderts, war bis 1962 in Betrieb und ist mittlerweile ein Museum. Eine der großen unterirdischen Kammern der Anlage beherbergt ein ...
mehr

Salinen von Salins-les-Bains
Place des Salines
39110 Salins-les-Bains, Frankreich

Sarreguemines | Frankreich
Nach der Französischen Revolution war vor der Industriellen Revolution: 1790 kamen drei Geschäftsmänner aus Straßburg nach dem lothringischen Sarreguemines, um Wasser, Feuer und Erde für ihre Zwecke zu nutzen. Nicolas-Henri und Paul-Augustin Jacobi und Joseph Fabry gründeten eine Steingutmanufaktur. ...
mehr

Steingutmuseum Saargemünd
125, avenue de la Blies
57200 Sarreguemines, Frankreich

Savignac-Lédrier | Frankreich
Die Eisenhütte Savignac-Lédrier im Auvézère-Tal in Périgord geht auf die 1520er Jahre zurück und liegt unterhalb des Renaissance-Schlosses seiner ersten Besitzer. Sie blieb bis 1930 in Betrieb und nutzte bis zuletzt Holzkohle als Brennstoff und Wasserkraft zum Antrieb seiner Blasebälge, Hämmer und ...
mehr

Eisenhütte Savignac-Lédrier
Forge de Savignac-Lédrier
24270 Savignac-Lédrier, Frankreich

Schoenenbourg | Frankreich
Die Befestigungsanlagen der Maginot-Linie, in den 1920er und 1930er Jahren von den französischen Streitmächten zur Abwehr einer deutschen Invasion errichtet, gehören zu den bemerkenswertesten Beispielen des europäischen Betonbaus. Der Name rührt von dem Verteidigungsminister André Maginot ...
mehr

Artilleriewerk Schoenenbourg
Ouvrage Schoenenbourg
Route du Commandant Reynier
67250 Schoenenbourg, Frankreich

Sedan | Frankreich
Die Tuchfabrik Dijonval in Sedan ähnelt eher einem Palast als einem Textilwerk und ist ein schlagendes Beispiel für die Rolle des Staates in der französischen Wirtschaft während des Ancien Regime. Die Gründung der Fabrik fällt in das Jahr 1646 – damals war Sedan gerade in französischen Besitz ...
mehr

Tuchfabrik Dijonval
Le Dijonval
6, Avenue Margueritte
08200 Sedan, Frankreich

Sèvres | Frankreich
Die Porzellanfabrik "Manufacture nationale de Sèvres" war ein typisches Staatsunternehmen der französischen Monarchie. Später arbeitete sie unter kaiserlicher Ägide, heute untersteht sie dem Kulturministerium. Sèvres ist eine Gemeinde in den südwestlichen Vororten von Paris, erreichbar über die ...
mehr

Sèvres – Stadt der Keramik
Sèvres – Cité de la ceramique
2 Place de la Manufacture
92310 Sèvres, Frankreich

Sochaux | Frankreich
Das Museum in Sochaux liegt gleich neben dem gewaltigen Autowerk PSA Peugeot-Citroën, dem größten seiner Art in Frankreich. Die Ausstellung erzählt die vielschichtige Geschichte des Familienunternehmens, beginnend mit dem Jahr 1810, als die Brüder Jean-Pierre and Jean-Frédédic Peugeot eine alte ...
mehr

The Peugeot Experience Museum
Musée de l’Aventure Peugeot
Carrefour de l’Europe
25600 Sochaux, Frankreich

St Pierreville | Frankreich
St. Pierreville ist eine Kleinstadt zwischen den Bergen der Ardéche und dem Rhone-Tal. Ardelaine nennt sich eine Kooperative, die im späten 20. Jahrhundert entstand, als öffentlich wurde, dass Schafzüchter in der Ardéche die Wolle ihrer Schafe wegwarfen, weil sie dafür auf dem Inlandsmarkt keine ...
mehr

Lebendiges Woll- und Schafmuseum
Musée Vivant de la Laine et du Mouton Ardelaine
Puausson
07190 St Pierreville, Frankreich

St-Jean-de-Maurienne | Frankreich
Die Geschichte des Opinel-Messers beginnt Ende des 18. Jahrhunderts in einer kleinen Schmiede bei St.-Jean-de-Maurienne in den französischen Alpen. 1890 entwickelte der Enkel des Firmengründers, Joseph Opinel, das Opinel-Taschenmesser. Im Ersten Weltkrieg wurde die Fertigung in eine ehemalige ...
mehr

Opinel-Museum
Musée Opinel
25 rue Jean Jaurès
73300 St-Jean-de-Maurienne, Frankreich

Stenay | Frankreich
Stenay ist eine historische Garnisonsstadt an der Maas zwischen Sedan und Verdun – beides Orte, die symbolhaft für die französische Militärgeschichte stehen. Im Proviantlager der Zitadelle aus den Jahren 1609-15 entstand 1879 eine Mälzerei, die heute das Biermuseum beherbergt. An einem Ende des ...
mehr

Biermuseum Stenay
Musée de la Bière
17 Rue du Moulin
55700 Stenay, Frankreich

Syam, südlich von Champagnole am Zusammenfluss des Ain und der Saine im Jura gelegen, blickt auf eine lange Geschichte der Eisenverarbeitung zurück. Im späten 18. Jahrhundert glaubte man, die Schwanzhammer-Schmiede des Dorfes sei seit Menschengedenken in Betrieb. Sicher ist, dass sie bereits 1690 ...
mehr

Die Schmiedewerkstätten von Syam
Route de Champagnole
30300 Syam, Frankreich

Taulignan | Frankreich
Das Dorf Taulignan blickt auf eine lange Tradtition in der Herstellung von Seidengarn zurück. Die erste Seidenspinnerei nahm ihren Betrieb in den 1730er Jahren auf, und im 19. Jahrhundert arbeiteten 3.000 Menschen in dem Gewerbe. Nach dem Bau des Suezkanals ging das Geschäft zurück - der Import von ...
mehr

Seidenmuseum
Musée de la Soie
Place du 11 Novembre
26770 Taulignan, Frankreich

loading
loading