Zyprisches Juweliermuseum

Zypern blickt auf eine lange Tradition der Schmuckherstellung zurück. Das Museum zeigt Schmuckobjekte verschiedenster Art, die allesamt seit dem 18. Jahrhundert auf der Insel entstanden sind. Darüber hinaus umfasst die Ausstellung eine Auswahl an Silbergeräten, außerdem Werkzeuge von Silberschmieden, Diamantenschneidern und sonstigen spezialisierten Handwerkern des Gewerbes. Einige ältere Stücke stammen aus archäologischen Grabungen und repräsentieren die mannigfaltigen Kulturen, die die Geschichte Zyperns einst prägten.

Das Museum wurde 1992 auf Betreiben von Nikos Ioannu eröffnet, Kopf des wichtigsten Schmuckherstellers der Insel. Die 1962 von ihm selbst gegründete Firma entwickelte sich gut. Als Ioannu 1975 in der Nähe des Marktes von Nikosia ein prestigeträchtiges Ladengeschäft einrichtete, stellte er dort auch einige historische Stücke aus. Nebenbei baute er eine umfangreiche Privatsammlung auf, die heute neben Schenkungen anderer führender Industrieller die Basis des Museumsinventars bilden.

Zyprisches Juweliermuseum
Square of Archbishop's Kyprianos
Nikosia
Zypern
+357 (0) 2 - 667278
Homepage

Diese Webseite nutzt Cookies