Wedgwood Museum | World of Wedgwood

Josiah Wedgwood (1730-95) war eine der führenden Persönlichkeiten der Industriellen Revolution in Großbritannien, ein erfolgreicher Unternehmer in der Keramikindustrie, ein Förderer des Kanalbaus und ein Mitglied der Lunar Society of Birmingham, dem Zentrum der Aufklärung in den englischen Midlands.

1769 gründete Wedgwood in Etruria, Stoke-on-Trent, am Ufer des Trent & Mersey Kanals ein umsichtig geplantes Keramikwerk, und sein Unternehmen florierte auch unter den nachfolgenden Generationen seiner Familie. In den Jahren 1938-40 wurde die Produktion in eine gartenähnliche Umgebung in Barlaston verlegt, rund acht Kilometer südlich von Etruria.

Die Sammlung des Wedgwood-Museums stammt aus dem 18. Jahrhundert und umfasst derzeit 80.000 Kunstwerke, Keramikgegenstände, Manuskripte, Briefe und Musterbücher. Sie eröffnete 1906 und war zunächst in Etruria angesiedelt, schloss jedoch, als dort die Produktion eingestellt wurde, und feierte 1952 in Barlaston Wiedereröffnung. Mitte der 1970er Jahre erhielt sie ein neues Besucherzentrum, und auch in den 1980er Jahren gab es Umbauarbeiten. Ein weiterer Museumsneubau wurde 2008 eröffnet. Die Zukunft der Sammlung war bedroht, als sie nach einer Reihe von Übernahmen der Firma Wedgwood zum Vermögenswert erklärt wurde, um nach dem Konkurs des Unternehmens Rentenverbindlichkeiten zu bedienen. Im Dezember 2014, nach fünfjährigen Bemühungen, trafen das heutige Unternehmen Waterford Wedgwood Royal Doulton und das Victoria & Albert Museum eine Vereinbarung, wonach die Sammlung nicht verkauft wird und in Barlaston verbleibt. 2015 erlebte das Museum eine Wiedergeburt als Teil der Wedgwood-Welt, die Besucher mit Werksbesichtigungen und kulinarischen Erlebnissen lockt.

Wedgwood Museum | World of Wedgwood
Wedgwood Drive
ST12 9ER. Stoke-on-Trent
Vereinigtes Königreich
+44 (0) 1782 - 371900
Homepage

Diese Webseite nutzt Cookies