Verkehrsmuseum Grampian

Das Museum in Alford, 40 Kilometer westlich von Aberdeen, taucht tief in die Verkehrsgeschichte ein. Seine Sammlung umfasst eine Postkutsche, Privatkutschen des 19. Jahrhunderts, eine Fahrradsammlung, einen frühen Sentinel-Dampfwagen (dampfgetriebener LKW) aus dem Jahr 1914, einige Busse sowie Lokomotiven von Werksbahnen. Der Schwerpunkt der Automobilsammlung liegt auf Fahrzeugen aus Schottland, darunter die Marken Argyll, Albion und Arrol-Johnston sowie Hillman Imps aus Linwood. Eine eigene Abteilung beschäftigt sich mit den Autos und Motorrädern der Swinging Sixties.

Eine Gruppe lokaler Freiwilliger startete die Sammlung in den 1960er Jahren, pachtete 1978 den Güterbahnhof in Alford und gründete die Gesellschaft Verkehrsmuseum Grampian (Grampian Transport Museum Association). Das 1983 eröffnete und anschließend erweiterte Museumsgebäude wurde in den Jahren 2015-16 um einen neuen Empfangsbereich erweitert.

Angrenzend an das Museum befindet sich die Alford Valley Railway, eine 1,35 Kilometer lange Bahn mit einer Spurweite von 610 Millimetern, die die Gleise eines ehemaligen Torfstichs nutzt.

Verkehrsmuseum Grampian
Montgarrie Road
AB33 8AE Alford
Aberdeenshire
Vereinigtes Königreich
+44 (0) 1975 - 562292
Homepage

Diese Webseite nutzt Cookies