Salzmuseum

Pomorie liegt auf einer felsigen Halbinsel in Südost-Bulgarien. Der Ort trägt denselben Namen wie die als Großsaline genutzte benachbarte Lagune. Die diente zuvor Jahrhunderte lang als Schlammbad für Heilzwecke. Pomorie gehörte bis 1878 zum Ottomanischen Reich und war bis zur Vereinigung Bulgariens 1886 vorübergehend Bestandteil Ostrumeliens. Bis 1934 war der Ort vor allem unter seinem griechischen Namen Anchialos bekannt.

 

Zwei örtliche Unternehmen, Pomorie Saltwork und Solari 98, gewinnen heute noch auf herkömmliche Weise Salz. 2002 eröffnete zusätzlich ein Salzmuseum in zwei restaurierten Gebäuden nahe einer traditionellen Saline.

Salzmuseum
Yavorov Boulevard 40A
8200 Pomorie
Bulgarien
+359 (0) 596 - 25344
Homepage

Diese Webseite nutzt Cookies