Norwegisches Telekommunikationsmuseum

Das staatliche norwegische Fernmeldenetz (ursprünglich Statstelegrafen genannt) geht auf das Jahr 1855 zurück und begann mit einer Telegrafenleitung von Oslo (damals Christiania) nach Drammen.

 

Das Museum in Oslo erzählt die Geschichte der Fernmeldetechnik in allen Einzelheiten. So thematisiert die Ausstellung Tiefseekabel ebenso wie die 1906 in Auftrag gegebene erste kabellose Telegrafenverbindung zwischen Sorvagen und Rost auf den Lofoten. Die weitere Entwicklung demonstrieren Vermittlungsstellen, von denen einige von den Besuchern selbst bedient werden können, sowie Beispiele für die moderne Telekommunikation mittels Computer, Internet und Mobiltelefon.

 

Das Museum hat mehrere Zweigstellen in anderen Teilen Norwegens, darunter in Stavanger, Sorvagen und Kulleseid.

Norwegisches Telekommunikationsmuseum
Norsk TeleMuseum
Kjelsåsveien 143 i Teknisk Museum
0491 Oslo
Norwegen
+47 (0) 2209 - 1450
Homepage

Diese Webseite nutzt Cookies