Nationales Eisenbahnmuseum

Das staatliche Eisenbahnmuseum logiert im früheren Konstruktionswerk des Eisenbahnnetzes im Königreich Neapel. Dieses Netz war u. a. mit den Rüstungsbetrieben in Torre Annunziata verbunden. Um 1840 wurde die Schießpulverfabrik von Torre Annunziata zu einer Geschützgruppe an der Küste von Pietrarsa verlegt. Die dort zwischen 1843-45 errichtete Gießerei diente zunächst als Lokomotiven- und Waggonwerk der neapolitanischen Eisenbahnen. Nach der Vereinigung Italiens jedoch wanderte ein Großteil der Lokfertigung nach Genua oder Mailand, so dass die Fabrik bei Neapel fortan nur noch für Reparatur und Instandhaltung zuständig war. Das Werk schloss 1975.

1989 eröffnete an Ort und Stelle das Museum. Es präsentiert seine Lokomotiven in einer neugotischen Montagehalle mit Deckengewölbe.

Nationales Eisenbahnmuseum
Ferroviario Nazionale di Pietrarsa
Traversa Pietrarsa
80146 Neapel
Italien
+39 (0) 81 - 472003
Homepage

Diese Webseite nutzt Cookies