Museum Papiermühle Homburg

Die Papiermühle in Homburg ist ein zweistöckiges Fachwerkhaus mit einem doppelten Mansardendach, das Ähnlichkeiten mit einer Pagode hat und die Speicherräume zum Trocknen des Papiers beherbergt. Homburg liegt in Frankens Weinregion am Ufer des Main. Die wassergetriebene Mühle entstand 1807 und produzierte bis 1975 Papier und Pappe. Die zuletzt eingesetzten Maschinen sind komplett erhalten und für Besucher zugänglich, ebenso wie die Wohnung der Familie, die die Mühle zuletzt betrieb. Das gesamte Inventar präsentiert sich noch genauso wie in den 1970er Jahren.

Das 1997 im Mühlengebäude eröffnete Museum widmet sich den Materialien, die für die Papier- und Pappherstellung benötig wurden, gibt einen Überblick über die technologische Entwicklung und stellt zudem Wasserzeichen aus. Das handgeschöpfte Papier, das Handwerker in einer modernen Werkstatt herstellen, können Besucher im Museumsladen kaufen.

Museum Papiermühle Homburg
Gartenstrasse 11
97855 Homburg / Main
Deutschland
+49 (0) 9395 - 99222
Homepage

Diese Webseite nutzt Cookies