Museum der Bergbaugeschichte | Zyprische Kupferroute

Die Kupferstraße von Zypern ist eine Selbstfahrtroute zu den Hinterlassenschaften des Kupferbergbaus. Zypern war in der Antike der größte Kupferlieferant und hat mit seinem Namen sogar das Wort "Kupfer" geprägt. Ein großes Bergwerk ist noch in Betrieb - die Kupfermine Skouriotissa der Firma Hellenic Copper Mines. Die Route beginnt entweder in Lemesos oder Larnaka und durchquert die Insel bis nach Katydata, vorbei an vielen alten Abraumhalden und Tagebauen.

Wer das Bergbaumuseum im Dorf Katydata besuchen will, muss mindestens einen Tag vorher einen Termin vereinbaren. Das Museum befindet sich in einem alten Gerichtsgebäude in der Nähe der Johanneskirche. Es zeigt Mineralienproben, vermittelt Informationen über die Landschaft und präsentiert Kupferbergbauwerkzeuge, Barren und andere Kupferobjekte der letzten 5.000 Jahre.

In der Nähe liegt die Mine Skouriotissa, wo seit 4.000 Jahren Kupfer abgebaut wird

Museum der Bergbaugeschichte | Zyprische Kupferroute
1, Palaiou Scholiou Street
Katydata
Zypern
+357 (0) 99 - 348013
Homepage

Diese Webseite nutzt Cookies