Motor-Museum Motala

Das Motor-Museum in Motala wurde 1955 in attraktiver Lage am Ufer des Vätternsees eröffnet. Zu seiner Sammlung zählen mehr als 200 Autos, Motorräder und Fahrräder, eine voll funktionsfähige Werkstatt und eine Tankstelle aus den 1920er Jahren sowie ein Wohnwagen aus den 1950ern.

Ferner ist eine Reihe von Fahrzeugen ausgestellt, in denen prominente Persönlichkeiten während ihrer Schwedenbesuche chauffiert wurden, z.B. ein bewaffneter Lincoln, der im Jahr 1964 für Nikita Chruschtschow (1894–1971) importiert wurde und der schon kurz nach der Abreise des sowjetischen Gastes zusammenbrach. Oder ein Cadillac aus dem Jahre 1966, den verschiedene Staatsoberhäupter während ihres Schwedenaufenthaltes nutzen, z.B. Indira Gandhi (1917–1984), die Premierministerin Indiens.

Das Museum verfügt über eine Kollektion verschiedener Rolls Royce und unter den 125 Motorrädern befinden sich Modelle der italienischen Hersteller Ducati und MV Augusta ebenso wie britische BSA Bantams und US-amerikanische Indian Chiefs. Weitere Abteilungen des Museums widmen sich Kameras, Projektoren und anderem fotografischen Equipment oder zeigen mehr als 300 Radios, Fernseh- oder Videogeräte, von denen viele in der Luxor Fabrik in Motala gefertigt wurden.

Motor-Museum Motala
Hamnen Platensgatan 2
59135 Motala
Schweden
+44 (0) 141 - 58888
Homepage

Diese Webseite nutzt Cookies