Le Blockhaus d’Éperlecques

Le Blockhaus d’Éperlecques bei St. Omer ist eine massive Betonkonstruktion zum Abschuss von Raketen auf Großbritannien während des Zweiten Weltkriegs. Das Bauwerk entstand seit dem März 1943, als in Peenemünde gerade die V2-Rakete entwickelt wurde, und trug den Decknamen Kraftwerk Nord-West. Das Fundament legten 35.000 Zwangsarbeiter unter der Leitung der Organisation Todt. Die Abschussrampe liegt in der Nähe der Bahnlinie zwischen Calais und St. Omer und sollte zusätzlich eine Fabrik für Flüssigsauerstoff als Raketenantrieb erhalten sowie mit einem bombensicheren Bahntunnel zu unterirdischen Raketenlagern ausgestattet werden. Die gesamte Anlage sollte 100 Raketen fassen und in der Lage sein, 26 Raketen täglich abzufeuern. Bereits am 16. Mai 1943 erkannten die alliierten Streitkräfte anhand von Luftaufnahmen die Bedeutung des Baukomplexes. Am 27. August 1943 fügte die US-amerikanische Luftwaffe der Betonkonstruktion schwere Bombenschäden zu. Am 19. Juni und 25. Juli 1944 attackierte die Royal Air Force (RAF, britische Luftwaffe) den Standort mit bunkerbrechenden Tallboy-Bomben, und im September darauf eroberten kanadische Truppen den Ort. Die Bombardements verhinderten letztlich die Verwendung des “Blockhauses” als Raketenabschussbasis – die meisten V2, die in Richtung Großbritannien abgeschossen wurden, starteten von mobilen Meillerwagen.

Auf ihrem Rückzug stellten die deutschen Truppen vor Ort installierte Pumpen ab, was zur Überschwemmung großer Teile des Geländes führte. Die alliierten Invasionsstreitkräfte waren sich über den genauen Zweck des “Blockhauses” nicht mehr sicher und nutzten es seit Februar 1945 zum Testen von Bomben.

1973 eröffnete ein privates Museum an Ort und Stelle. Seit 1985 gilt Le Blockhaus d’Éperlecques als historisches Denkmal. Besucher sehen die Abschussrampe, das Kraftwerk, die Kettenfahrzeuge zum Transport der Raketen, Bahnwaggons für die Versorgung des Standortes sowie Flag-Geschütze zu dessen Verteidigung. Vor allem bekommen sie einen Eindruck von den gewaltigen Betonkonstruktionen der Anlage.

Le Blockhaus d’Éperlecques
Cap et Marais d’Opale Natural Regional Park
Rue de Sarts
62910 Éperlecques
Frankreich
+33 (0) 321 - 884422
Homepage

Diese Webseite nutzt Cookies