Die Zeitmaschine. Alfa-Romeo-Museum

Das Hauptwerk der Firma Alfa Romeo befindet sich in der Nähe des Unternehmensstandorts in Arese, 15 Kilometer vom Zentrum Mailands entfernt. 1976 entstand ein Firmenmuseum, das jedoch nur per Einladung zugänglich war und 2011 geschlossen wurde. Das heutige Museum ging 2015 aus einem umfassenden Umstrukturierungsprozess des Unternehmens hervor. Die Gebäude entwarf Benedetto Camerana (*1963), und die Sammlung umfasst mehr als 250 Fahrzeuge und 150 Motoren. Etwa 70 Autos sind normalerweise ausgestellt, darunter der erste Alfa Romeo, ein 24-PS-Auto von 1910, außerdem Sieger der Mille Miglia (1.000-Meilen-Rennen) sowie Grand-Prix-Wagen aus der aktiven Zeit des Rennfahrers Juan Fangio (1911-96). Interaktive Stationen bieten Detailinfos zu jedem einzelnen Automodell. Schwerpunkte legt das Museums auf die Rolle der Arbeiter bei der Entwicklung der Alfa-Romeo-Typen, auf die Ästhetik des Automobilbaus sowie auf das Konzept der Geschwindigkeit. Zur Veranschaulichung der Firmengeschichte dienen Bildschirme mit Archivfilmen. Neben dem Museum, das auch Sitz des Sportvereins Scuderia del Portello Alfa Romeo ist, liegt eine Testfahrstrecke.

Die Zeitmaschine. Alfa-Romeo-Museum
Museo Storico Alfa Romeo
Viale Alfa Romeo
20020 Arese
Italien
+39 (0) 2 - 44425511
Homepage

Diese Webseite nutzt Cookies