Königliche Salinen von ’Arc-et-Senans

Die Saline von Arc-et-Senans ist eines der spektakulärsten Industriemonumente Europas. Es wurde zwischen 1775 und 1779 am Rand des Waldes von Chaux errichtet. Der Grund für den waldnahen Bauplatz: Die bereits bestehenden Salzgruben litten unter einem Mangel an Holz als Brennstoff. So erhielt Arc-et-Senans sein Salz in Form von Salzwasser aus anderen Salinen. Die Zuleitung erfolgte über eigens errichtete „Salodukte“ aus ausgehöhlten Pinienstämmen.

Die neoklassizistischen Gebäude folgen einem Entwurf von Claude-Nicolas Ledoux (1736-1806) und umfassen neben zwei Kesselhäusern 24 Arbeiterhäuser. Angeordnet sind diese Bauten in zwei Flügeln rechts und links des monumentalen Eingangsgebäudes, das seine Besucher mit maßstäblichen Spielereien in die Irre führt. 1895 endete die örtliche Salzproduktion. Heute teilen sich ein Forschungsinstitut und ein Konferenzzentrum die historische Anlage.

Königliche Salinen von ’Arc-et-Senans
Institut Claude-Nicolas Ledoux
Saline royale
F 25610 Arc-et-Senans
Frankreich
+33 (0) 381 - 544545
Homepage

Diese Webseite nutzt Cookies