Hauptbahnhof Orsha

Der Hauptbahnhof in Orsha ist einer der herausragenden Bahnhöfe Europas. Die Stadt residiert am Zusammenfluss von Dnjeper und Arshitsa, und der Bahnhof liegt an der Linie von Moskau nach Brest (ehemals Brest-Litowsk), die 1871 als Hauptverbindung von Moskau und St. Petersburg nach Westeuropa Eröffnung feierte. Auf dieser Linie verkehren regelmäßig Züge nach Warschau, Berlin, Prag, Katowitz und Ostrawa: rund 60 Züge pro Tag in den Wintermonaten und 80 im Sommer. Orsha ist auch ein wichtiger Güter- und Rangierbahnhof.

Das Stationsgebäude, ein Betonbau im Jugendstil mit von Zinnen bekrönten Türmen, entstand 1912 und erhielt 1930 eine Erweiterung. Von den deutschen Besatzungstruppen während des Zweiten Weltkriegs befestigt, erlitt der Bahnhof bei einer der ersten Aktionen, bei denen die Rote Armee BM-13 Katjusha-Raketen einsetzte, schwere Zerstörungen. Das Gebäude wurde innerhalb von zwei Jahren nach Kriegsende restauriert, 1980 gefolgt von einer Restaurierung der Innenarchitektur und einer weiteren baulichen Überholung im Jahr 2004. Auf einem Sockel am Bahnhof thront die Dampflokomotive P-34.

Hauptbahnhof Orsha
Central’naya Station
Dzerzhynskogo
211030 Orsha
Belarus
+375 (0) 21 - 6268235
Homepage

Diese Webseite nutzt Cookies