Geopark Troodos

Mitsero ist ein Dorf in einer dicht bewaldeten Gegend im Zentrum Zyperns, 28 km südwestlich von Nikosia. Probebohrungen in den 1920er Jahren führten zur Entdeckung von Gold- und Silbererzen. Deren Förderung übernahm die Hellenic Mining Co., die jedoch zum Ende des Jahrzehnts ihren Betrieb einstellte. Nach dem Zweiten Weltkrieg erlebten die Minen eine Renaissance. Statt Gold und Silber förderte man von 1952 bis in die 1970er Jahre Kupferkies. Die umfangreichen Überreste der Bergbauaktivitäten liegen heute auf dem Gebiet des Geopark Troodos. Dazu gehören die Brechanlage, eine Schmalspurbahn, ein Förderturm aus Stahlgitterwerk samt Förderhaus sowie Kokkinopezoula, ein roter, saurer See, der aufrund der durch den Bergbau freigesetzten Giftstoffe kein Leben enthält. Zu sehen sind überdies prähistorische Überreste aus dem 8. Jahrhundert v. Chr., die im Zuge der Bergbauaktivitäten zutage traten.

Geopark Troodos
40 Archbishop Makarious III Avenue
2622 Mitsero
Zypern
+357 (0) 226 - 33177
Homepage

Diese Webseite nutzt Cookies