Freilichtmuseum des Handwerks und der Technologie Dudutki

Das Dorf Ptich liegt in 40 Kilometern Entfernung von Minsk. Dort befand sich das Gut der Familie Elski, deren berühmtestes Mitglied, Michael Elski (1831-1906), ein namhafter Geiger und Komponist war. Die Familie wurde durch die Auswirkungen der beiden Weltkriege und der Oktoberrevolution enteignet. Eugen Buchim, ein Verleger, mietete 1992 162 Hektar des ehemaligen Anwesens, im Oktober 1994 folgte die Eröffnung des Freilichtmuseums. Es ist mit einem angrenzenden Hotel samt russischer Sauna verbunden. Das Museum folgt dem Muster anderer Museen vom Typ Skansen in Osteuropa. Zu sehen sind eine orthodoxe Kirche mit sechs Zwiebeltürmen, zwei Windmühlen, eine Schmiede, eine Töpferei, eine Schreinerei, eine Bäckerei, ein Imkerhaus, eine Wodka-Destillerie und eine Käsefabrik. Mitarbeiter führen das Flechten von Stroh und Weidenzweigen vor, und die sportlichen Darbietungen umfassen Reiten, Ringen und Bogenschießen. Das Museum hält zahlreiche Haus- und Nutztiere und verfügt auch über eine Sammlung von Oldtimern.

Freilichtmuseum des Handwerks und der Technologie Dudutki
222845 Ptick
Belarus
+375 (0) 1713 - 21177
Homepage

Diese Webseite nutzt Cookies