EBH-Gelände

Ein stilvolles Galadinner im “Ölhaus”. Konzerte im Ambiente einer alten Turbinenhalle. Oder wie wäre es mit einem kreativen Workshop in der so genannten Rosenkammer? Das alles verbirgt sich hinter der trockenen Bezeichnung EBH-Terrain. Lichtfabrik heißt das ehemalige Industriegelände auch, das klingt schon deutlich besser. Der Ort bietet beste Voraussetzungen für Kulturereignisse und betriebliche Veranstaltungen aller Art. Hier steigen Modenschauen und Tanzperformances ebenso wie Geschäftsmessen und Firmenpräsentationen.

 

Die Geschichte des EBH-Terrains beginnt 1836. In jenem Jahr nahm die in London ansässige Imperial Continental Gas Association (ICGA) in Haarlem eine Gasfabrik in Betrieb. 1902 ging das Werk in den Besitz der Gemeente Lichtfabrieken über. Um die Produktion zu steigern, entstanden auf dem Veerpolder am Ostrand von Haarlem zwei Gasometer und ein neuer Kohleverbrennungsofen. Zudem wurde die Entladung der Kohlefrachter am Kai mechanisiert. Auch die Firmenleitung erhielt nun ein neues Gebäude. Weitere Baumaßnahmen umfassten eine Triebwerkanlage und eine 1911 von J.J. van Noppen entworfene Turbinenhalle zur Erzeugung elektrischen Stroms. Derzeit befindet sich das EBH-Terrain in der Sanierungsphase.

EBH-Gelände
Minckelersweg 3
2031 EM Haarlem
Noord-Holland
Niederlande
+31 (0) 23 - 540 02 88
Homepage

Diese Webseite nutzt Cookies