Brennerei Løiten

Løten, eine Kleinstadt mit rund 7.000 Einwohnern und umgeben von Feldern und Nadelwäldern, liegt nahe dem Mjosa-See in der Provinz Hedmark, 20 Kilometer östlich von Hamar. Es ist in erster Linie bekannt als Geburtsort des Malers Edvard Munch (1863-1944). Die Region gehört zu den nördlichsten Getreideanbaugebieten und erlangte im 19. Jahrhundert überregionale Bedeutung durch Akvavit, gebrannt in verschiedenen Destillen an den Ufern des Sees.

In der Stadt steht eines der bemerkenswertesten Destilleriegebäude Europas, dessen langgestrecktes dreistöckiges Gebäude 1855 entstand und in den Jahren 1890, 1934 und 1941 sukzessive erweitert wurde. An seiner Fassade trägt es in schmiedeeisernen Buchstaben die chemische Destillier-Formel: C6 H10 O5 + H2O > 2C2 H2O + 2CO2. Durch den Anschluss Løtens an das Eisenbahnnetz 1862 erlebte der Betrieb eine wirtschaftliche Blüte und belieferte fortan ganz Norwegen. Heute wird dort nicht mehr gearbeitet, aber die Gebäude sind erhalten und beherbergen die Läden von Kerzenmachern, Buchhändlern und anderen spezialisierten Anbietern.

Die einzige noch in Betrieb befindliche Destille Norwegens heißt Atlungstad und liegt in Stange am Mjosa-See, 20 Kilometer südwestlich von Løten. Besichtigungen der laufenden Produktion sind möglich, und im September und Oktober können Besucher miterleben, wie die Destillierfässer gefüllt werden.

Brennerei Løiten
Brennerivegen 10
2340 Løiten
Norwegen
+47 (0) 90 - 189905
Homepage

Diese Webseite nutzt Cookies