Braintree Museum

Braintree war die Heimat zweier Firmen, die im 19. und 20. Jahrhundert im Textil- bzw. Ingenieurbereich landesweiten Ruhm erlangten: Courtaulds und Crittalls Windows. Das Museum nimmt sich dieses besonderen industriellen Erbes an und illustriert die Kreativität und die Fähigkeiten, mit denen die Menschen von Braintree und Umgebung das Leben im England des 20. Jahrhunderts und jenseits davon nachhaltig beeinflussten. Die anregende Ausstellung zeigt die Herstellung von Textilien speziell für Staatsakte im Verlauf der vergangenen 200 Jahre und führt innovative Metallfensterentwürfe und Textilerzeugnisse vor. Sogar die Titanic, so lernt man hier, besaß Fenster von Crittall. Nur fünf Gehminuten vom Museum entfernt befindet sich das Warner-Textilarchiv, ein neues und sehr erfolgreiches Museum, das ebenfalls auf der ERIH-Regionalroute liegt.

 

Das Braintree-District-Museum selbst bietet Wechselausstellungen und beschäftigt sich außerdem mit der Geschichte des Bezirks. Der Schwerpunkt liegt dabei auf den Hinterlassenschaften der Textilfirmen Warner & Sons und Courtaulds wie auch des Metallfensterproduzenten Crittalls. Eine weitere Abteilung widmet sich dem Naturwissenschaftler John Ray (1627 - 1705). Forschungseinrichtungen eröffnen den Zugang zu Archäologie und Geschichte des Ortes sowie zu Fotografie- und Textilarchiven. Das museumspädagogische Programm umfasst die Wiederherstellung eines viktorianischen Klassenraums, der von Gruppen oder Schulklassen gemietet werden kann.

 

Das Museum residiert in der viktorianischen Vor- und Grundschule in der Manor Street im Zentrum der Stadt. Gestiftet hat das Schulgebäude der Textilmagnat George Courtauld. Die von ihm gespendete Summe betrug zusammen 3.200 Pfund. 1862 konnte die Schule auf dem Gelände der vormaligen Manor Farm errichtet werden. 1897 entstand auf dem einstigen Mädchenschulhof eine Vorschule. Beide Schulen waren bis 1990 in Betrieb. Die Verantwortung für das 1993 eröffnete Braintree-District-Museum teilen sich eine Museumsstiftung und der Stadtrat. Seit 2002 sind die beiden getrennten Gebäude durch eine geschlossene Passage miteinander verbunden. Zeitgleich wurde die ehemalige Vorschule mit einem Café, einem museumspädagogischen Zentrum und einem Laden ausgestattet.

Braintree Museum
Braintree Museum Industrial Collection
Manor Street
CM7 3YG Braintree, Essex
Essex
East of England
Vereinigtes Königreich
+44 (0) 01376 - 325266
Homepage

Diese Webseite nutzt Cookies