Bitte akzeptieren sie die Cookies um Karten nutzen zu können
spinner
Anchor Point icon Ankerpunkt
Anchor Point icon Mitglied ERIH e.V.
Anchor Point icon Standort
+
Karte verkleinern

Entdecken Sie Ihr industriekulturelles Reiseziel ...

Anzeige Auswahlergebnis

Nur Ankerpunkte.
loading

Land Italien

Der Mangel an Rohstoffen und die lange Zersplitterung des Landes waren Italiens größte Hindernisse auf dem Weg zur Industrialisierung. Der Gegensatz zwischen Süd und Nord dagegen spitzte sich erst durch falsche politische und wirtschaftliche Weichenstellungen im 19. Jahrhundert zu: Neapel etwa zählte mit ... mehr

ZUR INDUSTRIEGESCHICHTE VON ITALIEN

Der Mangel an Rohstoffen und die lange Zersplitterung des Landes waren Italiens größte Hindernisse auf dem Weg zur Industrialisierung. Der Gegensatz zwischen Süd und Nord dagegen spitzte sich erst durch falsche politische und wirtschaftliche Weichenstellungen im 19. Jahrhundert zu: Neapel etwa zählte mit seinen Manufakturen im 18. Jahrhundert noch zu Europas führenden Städten.

An wirtschaftlichen Innovationen hat es in Italiens Geschichte nicht gefehlt: Die italienische Papierherstellung war im Mittelalter führend in Europa. Im Textilgewerbe bildeten sich schon früh quasi-industrielle Produktionsformen und die Seemacht Venedig, die in ihren Arsenalen zeitweise über zehntausend Menschen beschäftigte, begann im 15. Jahrhundert mit der Standardisierung von Bauteilen für den Schiffbau, der entscheidenden Voraussetzung für eine Massenproduktion. Die größten Auswirkungen aber hatte die Modernisierung des Bankwesens, die auf die blühenden Stadtstaaten der Renaissance zurückgeht.

Im Zeitalter der Industrialisierung war die Dynamik jedoch weitgehend erloschen. Um 1840 entwickelte sich eine Baumwollindustrie größeren Maßstabs, vor allem in und um Mailand sowie im Piemont. Auch die Seidenverarbeitung, seit Jahrhunderten eine italienische Tradition, konzentrierte sich auf Regionen des Nordens. Die Produktivität der Spinnereien konnte jedoch bei weitem nicht mit den englischen mithalten. Die spätere industrielle Kernzone zeichnete sich ab, als im Städtedreieck Mailand, Turin, Genua auch die ersten, bescheidenen Anfänge einer Maschinenbauindustrie entstanden. Die gewichtige Ausnahme im Nord-Süd-Gefälle bildete um 1850 jedoch nach wie vor Neapel. Dort waren Werften und Eisenwerke, Maschinenfabriken und Fahrzeugbauer anässig. Von Neapel in die nahegelegene Industrieregion Portici wurde denn auch 1839 Italiens erste Eisenbahnstrecke gebaut.

Nach der nationalen Einigung 1861 hielt der bescheidene industrielle Aufschwung an, doch die neue Einheitswährung, die Lira, machte dem wirtschaftlich schwächeren Süden schwer zu schaffen. Dort gingen die Ausfuhren zurück, Manufakturen mussten schließen. Als zu Beginn der 1880er Jahre eine schweren Agrarkrise hinzukam, verschärfte sich die Lage dramatisch. Während die Landwirtschaft in der Lombardei, im Piemont und teils auch in der Emilia Romagna modernisiert worden war, hielten die Latifundienbesitzer des Mezzogiorno an der Produktionsweise der Vergangenheit fest. So waren die agrarischen Regionen des Südens der Konkurrenz des billigen Importgetreides aus den USA nicht gewachsen, die Getreideproduktion brach zusammen, mehr und mehr Menschen sahen sich zur Auswanderung gezwungen.

Zudem hing die industrielle Entwicklung weitgehend vom Staat ab, da die private Investitionsneigung gering und Kapital knapp war. Die Regierungen wiederum erkauften sich die Zustimmung der Eliten zu Modernisierungsprogrammen, indem sie die anachronistischen Besitzverhältnisse im Süden nicht antasteten. Aus nationalistischen Motiven pumpten sie ihre Mittel vor allem in den Aufbau der Schwerindustrie. So bildete sich eine fatale, überaus dauerhafte Allianz aus Politik und Großindustrie. Stefano Breda etwa baute im umbrischen Terni die Stahlwerke auf, bei denen der Staat seine Kriegsschiffe bestellte, und verschaffte sich auch die Kontrolle über die Großwerften in Genua und Livorno. Jetzt wurden auch die Pirelli-Gummiwerke in Mailand gegründet und in Turin die erste Fabrik des Lebensmittelherstellers Círio, der mit der Produktion von Konserven begonnen hatte.

Die Industrielle Revolution erlebte die Nordhälfte Italiens dann zwischen 1897 und 1913. 1899 gründete Giovanni Agnelli in Turin die Fiat-Fabriken. In Piombino und auf Elba entstanden Stahlwerke, in Genua hoben die Stahlbarone den mächtigen Ilva-Konzern aus der Taufe, der 1908 dann auch bei Neapel eine Hütte eröffnete. Der Norden profitierte nun auch vom Potential der alpinen Gewässer: Die Edison-Gesellschaft erstellte am Fluss Adda bei Paderno das größte Wasserkraftwerk des Kontinents. Maschinenbaufirmen und Zementwerke entwickelten sich, auch Elektro- und chemische Industrie profitierten von der neuen Energiequelle. 1916 begann zudem die Stromerzeugung mithilfe von Erdwärme. Das Städtedreieck Mailand, Turin, Genua boomte - doch industrialisiert war zu Beginn des Ersten Weltkriegs bestenfalls die Hälfte Italiens.

loading

ERIH Ankerpunkte

Bologna | Italien

Sie waren ein Höhepunkt vorindustrieller ...

Museum der Industriekultur
Museo del Patrimonio Industriale
Fornace Galotti Via della Beverara 123
40131 Bologna, Italien

Carbonia | Italien

Carbone, das italienische Wort für Kohle, gab ...

Italienisches Zentrum der Kohle-Kultur
Centro Italiano della Cultura del Carbone
Grande Miniera di Serbariu
09013 Carbonia, Italien

Cedegolo | Italien

Wie wird aus einem Tropfen Wasser elektrische ...

Wasserkraft-Museum
Museo dell'energia idroelettrica
Via Roma 48
25051 Cedegolo, Italien

Guspini | Italien

Mitten durch eine alte Erzader führt der ...

Bergwerke von Montevecchio
Miniera di Montevecchio
Piazza Rotundi
09030 Guspini, Italien

Malnisio di Montereale Valcellina | Italien

Wenn die steil abfallenden Wasserrohre am ...

Kraftwerksmuseum "Antonio Pitter"
Museo dell'ex Centrale Idroelettrica "Antonio Pitter"
Via Volta 27
33086 Malnisio di Montereale Valcellina, Italien

Monfalcone | Italien

Wer wissen will, wie die Industrialisierung ...

MuCa - Museum der Schiffbauindustrie
MuCa - Museo della Cantieristica
Via del Mercato, 3
34074 Monfalcone, Italien

Prato | Italien

Mitten in Prato steht ein Industriedenkmal ...

Textilmuseum
Istituto culturale e di documentazione Lazzerini Via Puccetti, 3 59100 Prato Telephone +39 (0) 574 - 1837800
Museo del Tessuto Via Santa Chiara 24
59100 Prato, Italien

Pratovecchio Stia (Arezzo) | Italien

Die langgestreckten Gebäude aus Naturstein mit ...

Museum zur Kunst der Wollherstellung
Museo dell’Arte della Lana Fondazione Luigi e Simonetta Lambard
Via Giovanni Santori 2
52017 Pratovecchio Stia, Italien

Schiavon | Italien

Ein Dutzend holzummantelte Kupferkessel in ...

Destillerie Poli – Grappa-Museum Poli
Poli Distillerie – Poli Museo della Grappa
Via G. Marconi 46
36060 Schiavon, Italien

Mitgliedsstandorte ERIH e.V.

Abbadia San Salvatore | Italien

Abbadia San Salvatore, eine Kleinstadt mit etwa ...

Bergbaumuseum
Parco Museo Minerario
Via Suor Gemma, 5
53021 Abbadia San Salvatore, Italien

Capriate San Gervasio | Italien

Crespi d’Adda besitzt eine Textilfabrik anno ...

Welterbe Crespi d’Adda
Crespi D’Adda, patrimonio dell’Umanità UNESCO
piazzale Vittorio Veneto 1
24042 Capriate San Gervasio, Italien

Iglesias | Italien

Das Konzept des Geologie- und Bergbauparks ...

Geologie- und Bergbaupark Sardinien
Parco Geominerario Storico e Ambientale della Sardegna
Via Monteverdi 16
09016 Iglesias, Italien

Mailand | Italien

Die Fondazione AEM wurde 2007 gegründet, um das ...

Haus der Energie und Umwelt
Casa dell’Energia e dell’Ambiente – Fondazione AEM-Gruppo A2A
Piazza Po, 3
20144 Mailand, Italien

Pray | Italien

Die Wollweberei der Gebrüder Zignone – heute ...

Fabrik des Rades
Fabbrica della ruota
Regione Vallefredda, 1
13867 Pray, Italien

Reggio Emilia | Italien

Historisches Archiv der Officine Reggiane Das ...

Historisches Archiv der Officine Reggiane
Archivio Storico Officine Reggiane
Via Dante Alighieri 11
42121 Reggio Emilia, Italien

Rossano | Italien

Die Amarellis blicken auf eine Familiensaga ...

Lakritzmuseum "Giorgio Amarelli"
"Giorgio Amarelli" Museo della Liquirizia
Contrada Amarelli Strada Statale 106
87067 Rossano, Italien

Ruda | Italien

Die Stärkefabrik Chiozza ist eine wahrhaft ...

Stärkefabrik Chiozza
Amederia Chiozza
Via Luigi Pasteur
33050 Ruda, Italien

Settimo Torinese | Italien

Settima Torinense ist ein Vorort von Turin am ...

Ökomuseum Freidano
Ecomuseo del Freidano
Via Ariosto 36-bis
10036 Settimo Torinese, Italien

Standorte

Abbadia Lariana | Italien

Am Ufer des Comer Sees betreibt die Stadt ...

Städtisches Museum Seidefabrik Monti
Civico Museo Setificio Monti
Via Nazionale, 93
23821 Abbadia Lariana, Italien

Adegliacco | Italien

Die Triester Organisation Immaginario ...

Dida Centro dell Immaginario Scientifico
Mulino de Adegliacco - Immaginario Didattico
Via del Molini 32
33010 Adegliacco, Italien

Amalfi | Italien

Amalfi ist eine alte Stadt voller ...

Papiermuseum
Museo Della Carta
Via delle Cartiere
Amalfi, Italien

Arese | Italien

Das Hauptwerk der Firma Alfa Romeo befindet ...

Die Zeitmaschine. Alfa-Romeo-Museum
La Macchina del Tempo Museo Storico Alfa Romeo
Viale Alfa Romeo
20020 Arese, Italien

Argenta | Italien

Das Ökomuseum (Ecomuseo) von Argenta ist ein ...

Ecomuseum von Argenta
Casino de Campotto
via Cadinale-Luc
Argenta, Italien

Bologna | Italien

Die Firma Ducati wurde 1926 gegründet und ...

Ducati Museum
Museo Ducati
Via Cavalieri Ducati, 3
40132 Bologna, Italien

Brescia | Italien

Das Industrie- und Arbeitsmuseum in Brescia ...

Industrie- und Arbeitsmuseum Eugene Battisti
Museo dell’ Industria e del Lavoro di Brescia
Via Cairoli 9
25122 Brescia, Italien

Brusson | Italien

Das 1899 nach der Entdeckung von Goldvorkommen ...

Goldbergwerk Chamousira
La Miniera D’Oro Chamousira Brusson
Loc Chamousira Strada per Estoul
11022 Brusson, Italien

Busto Arsizio | Italien

Das Textilmuseum in Busto Arsizio in der ...

Museum für Textilien
Museo del Tessile
Via Alessandro Volta 6
21052 Busto Arsizio, Italien

Campiglia Marittima | Italien

Campiglia Marittima ist eine Stadt an der ...

Archäologischer Bergwerkspark San Silvestro
Parco Archeominerario di San Silvestro
34 Via di S Vincenzo
57021 Campiglia Marittima, Italien

Carrara | Italien

Carrara ist bis heute einer der wichtigsten ...

Marmormuseum
Museo del Marmo
Viale XX Settembre, 85
54 033 Carrara, Italien

Caserta | Italien

Das Casino Reale de Belvedere, drei Kilometer ...

Seidenmachersiedlung San Leucio
81100 Caserta, Italien

Cavriglia | Italien

Die Tagebaue um Castelnuova dei Sabbioni, 35 ...

MINE - Bergbau- und Regionalmuseum
MINE - Museo della Miniera e del Territorio
Antico borgo di Castelnuovo dei Sabbioni
52022 Cavriglia, Italien

Chiavenna | Italien

Chiavenna ist eine Stadt in den italienischen ...

Moro-Mühle in Bottonera
La Promozione Turistica della Val Chiavenna Stazionr Ferroviaria Chiavennaom
Piazza Gaduli per la Liberte
23022 Chiavenna, Italien

loading
loading