Zum 10. Mal: Tage der Industriekultur Nordhessen

Heute beginnt in Nordhessen der BLAUE SONNTAG. Unter diesem Motto feiert die Region nun schon zum 10. Mal ihre reichhaltige Industriekultur. „Mit allen Sinnen erleben“ heißt das Motto im Jubiläumsjahr. Vier Tage lang, bis zum kommenden Sonntag, präsentiert das Gebiet um die einstige Residenzstadt Kassel die Schätze seiner industriellen Vergangenheit und Gegenwart.


Und die sind zahlreich. Am Hohen Meißner befindet sich zum Beispiel der älteste Braunkohlen- und Tonbergbau Deutschlands. Überdies hatten oder haben Branchenriesen wie Henschel & Sohn, Salzmann & Comp., Kali + Salz, Volkswagen und SMA hier ihren Sitz. Der BLAUE SONNTAG setzt die nordhessische Industriekultur wirkungsvoll in Szene und hilft dabei, sie als wichtigen Bestandteil regionaler Identität touristisch zu vermarkten.

Das Spektrum ist breit gestreut. Auf eine Zeitreise zu Fuß lädt der Technisch-Historische Lehr- und Wanderpfad in Großalmerode ein. Der Reichtum an Bodenschätzen ließ hier einst die Herstellung von Keramik, Glas und Alaun blühen und hat zahlreiche Spuren hinterlassen. Feine Stoffe wie Brokate, Damaste, Gobelin und Paramente für kirchliche Gewänder entstehen seit 1922 in der Weberei Egelkraut, einer der letzten mechanischen Webereien in Deutschland. Und das Bier der Hütt-Brauerei Bettenhäuser tranken schon die Gebrüder Grimm.

Wer wissen will, wie industrielle Produktion heute aussieht, findet in dem viertägigen Programm abwechslungsreiche Angebote. Das Unternehmen Prima Verpackung etwa setzt ganz auf Innovation und hat sich zu einem leistungsstarken Produzenten von gestanzten Wellpappenverpackungen in Europa entwickelt. Bombardier Transportation ist ein weltweit führender Bahntechnikanbieter und zeigt Besuchern, wie eine Lokomotive entsteht. In die Welt der Design-Klassiker führt das Museum Thonet, das die Geschichte des weltberühmten Stuhlherstellers von 1819 bis heute erzählt.

Alle beteiligten Betriebe öffnen sich am BLAUEN SONNTAG zu geführten Besichtigungen. Das komplette Programm ist online verfügbar und zeigt auch an, welche Veranstaltungen bereits ausgebucht sind.

Zum Anmeldeformular

Diese Webseite nutzt Cookies