Welterbetag am 3. Juni: Welche ERIH-Ankerpunkte machen mit?

Am ersten Sonntag im Juni feiern die 40 Welterbestätten in Deutschland wie jedes Jahr den UNESCO-Welterbetag. Das diesjährige Fest am 3. Juni steht unter dem Motto „UNESCO-Welterbe verbindet“. Mit dabei sind die ERIH-Ankerpunkte Rammelsberg in Goslar, Zollverein in Essen, die Völklinger Hütte und die Hamburger Speicherstadt.

Museum und Besucherbergwerk im Weltkulturerbe Rammelsberg begehen den Tag mit der Eröffnung der neuen großen Sonderausstellung „Tierischer Bergbau – Pferde, Esel, Grubenhunde im Harz“. Es geht um den Einsatz der Vierbeiner im Wald, bei der Schacht- und Streckenförderung und in der Wasserhaltung. Der Museumseintritt ist an diesem Tag frei, für Führungen gilt ein ermäßigter Preis.
mehr

Das Welterbe Zollverein erwartet seine Besucher mit abwechslungsreichen Veranstaltungen rund um das Jahr des Europäischen Kulturerbes (EYCH 2018). Das Sommerfest umfasst ein Bühnenprogramm, Mitmachangebote für Kinder und Familien sowie öffentliche Führungen über das Gelände. Auch hier ist der Eintritt zur Feier des Tages kostenlos.
mehr

Das Weltkulturerbe Völklinger Hütte bietet Führungen zu verschiedene Facetten der örtlichen Industriekultur. So verbindet die Führung "Das Paradies" auf dem Gelände der Kokerei Industriekultur, Natur und Urban Art. Kinder können sich gleich auf zwei Führungen freuen, unter anderem in das ScienceCenter Ferrodrom®. Das alles ist kostenfrei, nur für die gerade eröffnete Ausstellung "Legende Queen Elizabeth II. Sammlung Luciano Pelizzari" gilt der normale Eintrittspreis.
mehr

In der Speicherstadt Hamburg organisieren Anwohner gemeinsam mit dem Denkmalschutzamt den ganzen Tag lang Führungen, Tanz- und Musik-Events. Das Speicherstadtmuseum, eine Außenstelle des ERIH-Ankerpunktes Museum der Arbeit, hat mehrere Führungen im Programm, darunter eine „Entdeckertour für Kinder“ und die szenische Führung „Hertha handverlesen“. Alle Führungen starten auf dem St. Annenplatz und sind kostenfrei.
mehr

Diese Webseite nutzt Cookies