Der Countdown läuft - Work-it-Out am 1. Mai 2018

Am 1. Mai 2018 um Punkt 15 Uhr ist es soweit: Tausende junger Tänzer verwandeln 33 Industriedenkmäler in 10 Ländern Europas zu einer Bühne für das kontinentale Tanz-Event „Work it Out“.

Die europaweite Tanz-Performance feiert das Jahr des Europäischen Kulturerbes 2018.Sie ist unser zentrale Beitrag zum ECHY2018. Als eine von 18 europäischen Kultur-Institutionen bringt ERIH den Kontinent ein Jahr lang mit Mitmach-Events in Fahrt.

Die Idee: Europa tanzt zum Tag der Arbeit vor Industrie-Kulissen

Die Tänzer bewegen sich zu Rhythmen der Europa-Hymne „Ode an die Freude“ im Electronic Dance Stil, arrangiert von den 17-jährigen Musikern Paul Fanger und Paul Ostarek von Paul & Friends. Die Choreographie von Hai Truong vom Tanzstudio Groove Dance Classes überträgt Handgriffe und Gesten der Arbeit aus früheren Zeiten auf moderne Moves.

Schüler-Ensembles, Tanzclubs und Vereine in ganz Europa haben den Tanz geübt. Wenn „Work it Out“ am 1. Mai 2018 live geht, wird Industriekultur auf ganz neue Art lebendig – für die Tänzer - zu erkennen an den blauen Work-it-Out-Kappen - genauso wie für die Zuschauer.

Dazu trägt auch das individuelle Rahmenprogramm der teilnehmenden ERIH-Standorte bei. Darunter sind ehemalige Kohle- und Silberbergwerke, Eisenhütten, Ziegeleien, Textilfabriken und Brauereien. Sie verteilen sich über ganz Europa – von Norwegen, Schweden und dem Vereinigten Königreich im Norden über Belgien,  Deutschland, Polen und Tschechien im Zentrum bis nach Spanien, Italien und Bulgarien im Süden des Kontinents.

„Work it Out“ macht diese besonderen Orte des kulturellen Erbes zu gemeinsamen Erlebnisorten. Das Tanz-Event weckt den frühen Spirit des technischen Fortschritts und übersetzt die Geschwindigkeit und Bewegung der Maschinenkraft von einst in Rhythmus und Phantasie.

Teilen - liken - sharen
Wer nicht live dabei sein kann, verfolgt „Work it Out“ einfach auf YouTube oder Instagram unter erih_workitout oder auf der ERIH-Website erih.net. Zusätzlich sind alle Teilnehmer der Aktion eingeladen, ihre Eindrücke unter #erihworkitout massenhaft in den sozialen Medien zu teilen. TV, Radio und Presse sind natürlich auch vor Ort und übertragen das Event europaweit. Eine Sammlung aller Posts findet sich hier

Diese Webseite nutzt Cookies