ERIH-Konferenz 2016 "European industrial heritage - How to tell the international story?"

vom 26.-28. Oktober in Porto / Portugal > Jetzt anmelden!

Die Industrielle Revolution war nie lokal. Vielmehr spielte sie sich von Beginn an auf einer internationalen Ebene ab – "Globalisierung" ist kein neues Schlagwort! Die neuen Technologien verbreiteten sich in großem Tempo über die ganze Welt – mit Europa als Vorreiter – und markierten einen historischen Wendepunkt.

Fast alle Lebensbereiche wurden davon erfasst, über Landes- und Kulturgrenzen hinweg glichen sich Alltag und Produktionsmethoden immer mehr an – die Kohle, nach der wir gruben, war überall dieselbe...

Jedes Industriedenkmal, jede Stadt, jedes Arbeiterhaus ist Teil dieser weltweiten Entwicklung und bietet einen Schatz aufregender Geschichten. Wer die spannend erzählt, erreicht Menschen jeden Alters und jeder Couleur.

Wir haben Experten aus verschiedenen Ländern eingeladen zu präsentieren, wie sie die internationale Story an ihren Standorten, Routen oder in ihren Regionen erzählen. Mit diesen Beispielen möchten wir die Teilnehmer einladen zu diskutieren, neue Ideen zu entwickeln und neue Impulse für ihre eigenen Standorte mitzunehmen.

Am Nachmittag des Konferenztages bieten wir drei Workshops zu den Themen „Europäisches Kulturerbejahr 2018“, „Wie arbeitet ERIH auf Länderebene?“ und „ERIH-Ideen für die neue Förderperiode 2017-2020“ an und laden Sie ein mit uns gemeinsam Ideen zu entwickeln. Wie imme r gibt es vor, nach und während der Konferenz ein umfangreiches Exkursionsprogramm. Die Mitgliederversammlung des ERIH e.V. findet am Freitag, 28.10.2016 statt. Die Konferenz ist offen für ERIH-Mitglieder und Nicht-Mitglieder.

Wir haben spezielle Hotelpreise vereinbart, bitte beachten Sie, dass die Kontingente nur bis 15.09.2016 garantiert sind, danach können wir leider keine Garantie  für die verhandelten Preise übernehmen.

Downloads 
Konferenzprogramm gesamt
Vortragsprogamm Konferenztag
Anmeldeformular

Diese Webseite nutzt Cookies