Shami Ahmed (1962)

Viele erfolgreiche Unternehmer kamen als Migranten in die Gesellschaften, in denen sie aufstiegen, und diese Tendenz setzt sich auch im Europa des 21. Jahrhunderts fort. Shami Ahmed ist ein herausragendes Beispiel. Er wurde in Pakistan geboren und zog im Alter von zwei Jahren nach Burnley in Nord-Lancashire – eine Stadt, die einmal für ihre Baumwollwebereien bekannt war. 1966 begann sein Vater, Kleidung an einem Marktstand zu verkaufen. Bald darauf eröffnete er einen Laden, in dem Shami bereits arbeitete, bevor er die Schule verlassen hatte. Offiziell stieg er mit 16 Jahren in das Geschäft des Vaters ein und bemerkte rasch, dass sein hauptsächliches Interesse dem Großhandel galt. Er ermutigte seinen Vater, 1980 auf der Bury New Road in Manchester den Abholgroßhandelsmarkt Pennywide zu eröffnen. Außerdem beobachtete er, dass Jeansstoff sehr in Mode war. 1985 gründete er daher das Bekleidungsunternehmen Joe Bloggs, das Qualitätsjeans zu gemäßigten Preisen verkaufte. 

Joe Bloggs entwickelte sich zur ersten britischen Firma, die sich einen Platz unter den zehn im Land meistverkauften Jeansmarken erkämpfte. In den 1980er Jahren stand Manchester im Zeichen einer sehr dynamischen Tanzkultur, und die Marke Joe Bloggs spielte dabei eine zentrale Rolle. Unter dem Namen Juice Corporation wuchs das Geschäft weiter an, umspannt nun neben der Kernmarke Joe Bloggs auch qualitative hochwertige Mode, Freizeitbekleidung und Accessoires und unterhält Läden und Ausstellungsräume in ganz Europa. 

Im Museum für Wissenschaft und Industrie hat Shami Ahmed seinen Ehrenplatz neben anderen herausragenden Persönlichkeiten Manchesters.