Kraftwerk Schwarze Pumpe

Alles hier bewegt sich in einem genau aufeinander abgestimmten System. Im Feuerraum des Dampferzeugers verbrennt bei etwa 1.000 Grad Celsius der Braunkohlenstaub und erhitzt das sogenannte Speisewasser. Der entstehende Dampf treibt mehrere Turbinenteile an. Neben der so in Gang gesetzten Stromerzeugung kommt ein Teil der Wärme dem regionalen Fernwärmenetz zugute. Auch die benachbarte Brikettfabrik und eine Papierfabrik nutzen Dampf aus dem Kraftwerksprozess. Der Rest wird wieder zu Wasser kondensiert und gelangt zurück zum Dampferzeuger, wo der Kreislauf von neuem beginnt. Soweit die Theorie. In der Praxis sieht das komplizierter aus. Wie, das können Besucher jetzt in allen Einzelheiten nachverfolgen: im multimedialen Informationszentrum des Kraftwerks Schwarze Pumpe bei Spremberg in der Lausitz. Die leistungsstarke Doppelblockanlage zählt zu den modernsten ihrer Art weltweit. Dank ihrer Spitzentechnologie erzeugt sie aus einem Kilogramm Braunkohle rund eine Kilowattstunde Strom. Die spannende Führung durch den laufenden Hightech-Betrieb schließt auch die Fahrt auf eine 161 Meter hohe Aussichtsplattform ein. Die verglaste Kanzel bietet ein eindrucksvolles Panorama des nahen Tagebaus Welzow-Süd und des rundum entstehenden Lausitzer Seenlandes.

 

Der Name Schwarze Pumpe ist einem ehemals vor Ort ansässigen Gasthaus entlehnt. Von 1955 bis 1959 entstand hier Europas größter Fabrikkomplex zur Braunkohleveredelung. Nach der Wiedervereinigung ging daraus das neu gebaute Kraftwerk hervor. 1997, nach knapp vier Jahren Bauzeit, nahm die futuristisch wirkende silbergraue Industrieanlage ihren Betrieb auf. Täglich verbraucht sie bis zu 36.000 Tonnen Braunkohle aus den Tagebauen Welzow-Süd und Nochten. Die technischen Vorkehrungen zum Schutz der Umwelt entsprechen höchsten Maßstäben. Das von dem Energieunternehmen Vattenfall betriebene Kraftwerk dient vor allem der öffentlichen Stromversorgung.

Kraftwerk Schwarze Pumpe
An der alten Ziegelei
03130 Spremberg
Deutschland
+49 (0) 3564 - 353317
Homepage