spinner
+
Karte verkleinern
Nur Ankerpunkte.

Regionale Route Rhein-Main | Deutschland

Die Wenigsten denken beim Begriff "Frankfurt/Rhein-Main" an das industriekulturelle Erbe der Region. Dabei haben hier Unternehmen von Weltruhm gewirkt und ihre Spuren hinterlassen – und tun es heute noch: Von Aventis/Infraserv auf dem ehemaligen Hoechst-Gelände in Frankfurt, MAN Roland in Offenbach, ... mehr

Route der Industriekultur Rhein-Main

Die Wenigsten denken beim Begriff "Frankfurt/Rhein-Main" an das industriekulturelle Erbe der Region. Dabei haben hier Unternehmen von Weltruhm gewirkt und ihre Spuren hinterlassen – und tun es heute noch: Von Aventis/Infraserv auf dem ehemaligen Hoechst-Gelände in Frankfurt, MAN Roland in Offenbach, Heraeus in Hanau, Schott in Mainz über Opel in Rüsselsheim, Dyckerhoff in Wiesbaden bis hin zu den vielen hoch spezialisierten High-Tech-Unternehmen der Region.

Diesen Schatz an lebendigen Zeugnissen des produzierenden Gewerbes samt dazugehöriger Infrastruktur zu bergen, wieder ins Bewusstsein zu bringen und zugänglich zu machen, ist Anliegen des Projektes »Route der Industriekultur Rhein-Main«. Ausflugstouren, Besichtigungen, Führungen und Informationen vor Ort sollen Besucher in die Lage versetzen, regionale Zusammenhänge an konkreten Beispielen zu erleben und zu begreifen. Ziel ist, die Route der Industriekultur als Teil des vielfältigen Kultur- und Freizeitangebots der Region zu etablieren und damit zur Bildung einer stärkeren regionalen Identität beizutragen.

Weiterführende Links
Darmstadt | Deutschland
Der Hofmöbelfabrikant Ludwig Alter (1847-1908) ließ den viergeschossigen Bau 1905/06 vom Darmstädter Architekten Karl Klee (1871-1927) als Möbelfabrik errichten. Klee wählte für das heute denkmalgeschützte Gebäude, dem er eine klassische Gliederung gab, die damals fortschrittliche ...
mehr

Hessisches Landesmuseum Darmstadt
Abteilung Schriftguss, Satz und Druckverfahren
Kirschenallee 88
64293 Darmstadt, Deutschland

Frankfurt am Main | Deutschland
Seit dem Bau der Taunusbahn (1838-1840) begann sich Frankfurt am Main rasch zu einem wichtigen Eisenbahnknoten zu entwickeln. Da die Kapazitätsgrenzen der Bahnanlagen schnell erreicht waren, beschäftigten sich die preußischen Staatseisenbahnen und die Hessische Ludwigsbahn ab 1872 mit den ...
mehr

Hauptbahnhof
Am Hauptbahnhof 1
60329 Frankfurt am Main, Deutschland

Frankfurt am Main | Deutschland
Der für die Hauptverwaltung der IG Farben, einem Zusammenschluss der seinerzeit wichtigsten Chemie-Firmen der Welt (wie Bayer, BASF, Farbwerke Hoechst, Agfa) 1928-30 nach den Plänen von Hans Poelzig errichtete monumentale Bürobau besteht aus einem siebengeschossigen, kammartig aufgefächerten und ...
mehr

Poelzig Bau, ehem. IG_Farbeihaus
Norbert-Wollheim-Platz 1
60323 Frankfurt am Main, Deutschland

Das Museum Großauheim ist seit 1983 im ehemaligen Elektrizitätswerk und im historischen Badehaus beheimatet. Es erfuhr in den letzten Jahren eine grundlegende Überarbeitung und inhaltliche Neuausrichtung. Der Ausstellungsbereich teilt sich in zwei Abteilungen auf: In der einstigen ...
mehr

Museum Großauheim - Kunst und Industriegeschichte
Pfortenwingert 4
63457 Hanau, Deutschland

Rüsselsheim | Deutschland
Den Grundstein der Industrialisierung von Rüsselsheim legte Adam Opel (1837-95). Er begann 1862 zunächst mit der Herstellung von Nähmaschinen und erweiterte dann später den Betrieb auf die Fahrradproduktion, was 1898 schließlich in den Fahrzeugbau mündete. Seine Firma florierte derart, dass sich der ...
mehr

Stadt- und Industriemuseum
Hauptmann Scheuermann Weg 4
65428 Rüsselsheim, Deutschland

Frankfurt am Main | Deutschland
Höchst ist ein gut erhaltener historischer Ort am Nordufer des Main. Es liegt 10 Kilometer östlich von Frankfurt, zu dessen Stadtgebiet es seit 1928 gehört. Die in Höchst ansässige Porzellanfabrik gilt als die zweitälteste in Deutschland. Sie wurde bereits 1746 gegründet und war dann allerdings nur ...
mehr

Höchster Porzellan-Museum im Kronberger Haus
Historisches Museum in Frankfurt am Main
Bolongarostr. 152
65929 Frankfurt am Main, Deutschland

Frankfurt am Main | Deutschland
Den Kern des Museums für Kommunikation in Frankfurt bilden jene Objekte, die ursprünglich Bestandteil des in Berlin von Heinrich von Stephan (1831-97) gegründeten Postmuseums waren und nach dem Zweiten Weltkrieg von der US-Armee nach Hessen verlegt wurden. Die 1958 als Bundespostmuseum eröffnete ...
mehr

Museum für Kommunikation
Schaumainkai 53 (Museumsufer)
60596 Frankfurt am Main, Deutschland

Frankfurt am Main | Deutschland
Frankfurt blickt auf eine lange pharmazeutische Tradition zurück. Nicht umsonst befand sich unter jenen, die hier ihre Ausbildung erhielten, Henri Nestlé, der Pionier der Nahrungsmittelindustrie. Dies war der Nährboden, auf dem im späten 19. Jahrhundert eine stets wachsende chemische Industrie ...
mehr

Peter Behrens Bau
Industrie Park Hoechst Brüningstraße 45
65929 Frankfurt am Main, Deutschland

Offenbach | Deutschland
Offenbach am Main, nur 10 Kilometer östlich von Frankfurt, war viele Jahre lang ein Zentrum der Lederindustrie. Seit dem 18. Jahrhundert fertigten kleine, im örtlichen Dialekt „Babbscher” genannte Firmen qualitative hochwertige Geldbörsen, Taschen, Koffer, Kästchen und Mappen, die in den ...
mehr

Deutsches Ledermuseum
Frankfurter Strasse 86
63067 Offenbach, Deutschland