Eisenbahnmuseum Madrid

Madrids Delicias-Bahnhof stammt aus dem Jahr 1880. Seine 170 mal 34 Meter große Zugankunftshalle folgt in ihrer schmiedeeisernen Konstruktionsweise den architektonischen Prinzipien der Pariser Weltausstellung von 1878.

1968 endete der Zugverkehr, seit 1984 beherbergt das historische Gebäude das Madrider Eisenbahnmuseum mit einer der größten Sammlungen an Lokomotiven und rollendem Inventar in ganz Europa. Dazu zählen etwa ein vierrädriger Personenwaggon von 1899 aus Manchester und verschiedene Loks des 19. Jahrhunderts aus Großbritannien und Deutschland. Den nachhaltigsten Eindruck hinterlassen jedoch die spanischen Lokomotiven des 20. Jahrhunderts. Sie umfassen ein in Bilbao gebautes Schlafwagen-Restaurant anno 1930, eine speziell für Schnellzüge entworfene 2’D2’-Dampflok von 1956, den Talgo-Zug (Gelenkzug) Virgen de Aranzazu aus dem Jahr 1951 sowie eine hydraulische Diesellok anno 1966 der Marke Maffei/Babcock & Wilcox.

Eisenbahnmuseum Madrid
Museo del Ferrocarril de Madrid
Paseo de la Delicias 61
28045 Madrid
Spanien
+34 (0) 902 - 228822
Homepage

Emfohlene Aufenthaltsdauer: 2 Stunden
Dauer einer geführten Tour: 60 Minuten
Eintritt: kostenpflichtig
Barrierefreier Zugang: vollständig
Angebote für Kinder:
Gastronomie:
Besucherzentrum beim Objekt: ja
Museumsshop: ja

Juni bis September:
Dienstag - Sonntag 10.00-15.00 Uhr

Oktober bis Mai:
Montag - Donnerstag 09.30-15.00 Uhr
Freitag - Sonntag, Feiertage 10.00-20.00 Uhr
jeden 2. Freitag im Monat 10.00-18.00 Uhr

 

 

  • Führungen möglich
  • Führungen für Kinder