Vorsicht, Hochspannung! Betreten erlaubt.

Elf neue Entdecker-Touren zum 10. Geburtstag der ENERGIE-Route Lausitzer Industriekultur

Die Lausitz schwimmt auf einem Meer aus Braunkohle und war Zentrum einer boomenden Energiewirtschaft. Heute ziehen Tagebaue, Brikettfabriken und Kraftwerke zahlreiche Besucher an - auf den Spuren einer industriellen Vergangenheit, die mancherorts noch lebendige Gegenwart ist.

Zur Feier ihres 10. Geburtstages hat die ENERGIE-Route Lausitzer Industriekultur nun elf individuelle Tourenvorschläge rund um jeden der elf Routenstandorte herausgebracht. Das Besondere an diesen Entdecker-Touren im Taschenformat ist, dass sie neben den Industriedenkmälern selbst viele weitere Besichtigungstipps in der Umgebung enthalten.

So lässt sich etwa der Blick von den IBA-Terrassen über den Großräschener See wunderbar durch die Kostprobe eines lokalen Weins bereichern, der auf Brandenburgs einziger Steillage reift. Einen reizvollen Gegensatz zu den kastellartigen Biotürmen der ehemaligen Großkokerei in Lauchhammer wiederum bildet die ländliche Idylle im nahe gelegenen Mühlenhofmuseum. Und der Besuch in der Brikettfabrik Louise findet mit dem Erlebnisbad und Sportkomplex Tröbitz eine erfrischende Ergänzung.

In welchem Tempo und nach welchem Fahrplan die Entdecker-Touren ausprobiert werden, bleibt jedermann selbst überlassen. Das ist die beste Voraussetzung dafür, die Region und ihre besondere Geschichte entspannt und gut gelaunt zu erkunden. Hier geht es zum Download der Touren