„Work it Out“: Das ERIH-Event zum Europäischen Kulturerbejahr EYCH 2018

Präsentation einer europaweiten Tanz-Performance durch die Agentur Transparent Design.

Tausende junge Leute, die am 1. Mai 2018 zeitgleich an rund 100 ERIH-Standorten in ganz Europa zu den Klängen von Beethovens „Ode an die Freude“ tanzen: So will die Frankfurter Agentur Transparent Design, Gewinnerin eines von ERIH ausgeschriebenen Ideenwettbewerbs, Industriedenkmäler und -museen in ganz Europa in Szene setzen – zur Feier des Europäischen Kulturerbejahrs EYCH 2018. Bei der ERIH-Jahreskonferenz in Kopenhagen wurde das Konzept des Tanz-Events unter dem Namen „Work it Out“ offiziell vorgestellt.

„Work it Out“ steht dabei für das aktive Entdecken der einzelnen Standorte und spiegelt auf kreative Weise den Pulsschlag der einstigen industriellen Produktion wider. Die einfachen Bewegungsabläufe und das rhythmisch unterlegte Beethoven-Motiv sollen Zuschauer dazu animieren mitzutanzen. Der Fokus auf Jugendliche und junge Erwachsene ist bewusst gewählt, um gerade diese Zielgruppen für Industriekultur zu begeistern.

Schüler- und Studentengruppen – nach Möglichkeit rund 100 Tänzer pro Standort – üben den Tanz zuvor nach einer festgelegten Choreografie ein. Alle teilnehmenden ERIH-Mitglieder erhalten ein detailliertes Event-Konzept sowie Briefing-Materialien für Schulen und sonstige Partner. Eine Video-Anleitung soll sicherstellen, dass das Ereignis vor Ort gefilmt und ins Netz hochgeladen wird.

Download der Präsentation